Ortsratsmittel verteilt

Ortsrat diskutiert über Baumpflanzungen

Elze (md). Nachdem die Mitglieder der DLS Projektgruppe den Ortsrat Elze/Meitze ausführlich über den DSL Ausbau in Elze informiert hatten (das WedemarkECHO berichtete), ging es in der Ortsratssitzung in Elze am vergangenen Mittwoch auch noch um die Verteilung der Haushaltsmittel für das Jahr 2011. Die Abgeordneten der Parteien von CDU und SPD stellten ihre jeweiligen Anträge, wie die Verteilung der vorhandenen Mittel für dieses Jahr aussehen solle. Einigkeit erzielte man darüber, dass einige der im letzten Jahr neu gepflanzten Birken entlang der Hohenheider Straße ersetzt werden sollen, da sie im Winter eingegangen sind. Außerdem soll mit der Sanierung der Turnhalle in Elze begonnen werden. So muss das Geländer auf der Tribüne erhöht und eine weitere Fluchttür eingebaut werden, um den Sicherheitsanforderungen zu entsprechen. Außerdem sollen die Duschen erneuert werden. Die CDU stellte in diesem Jahr ausnahmsweise keinen Antrag, in Elze eine neue Turnhalle zu bauen, da man erst einmal dem Sportverein Blau-Gelb Elze bei der Bewältigung seiner Schwierigkeiten helfen möchte. Ortsbürgermeister Jürgen Benk teilte mit, dass der Sportverein die Krisenstimmung überwunden habe und es nun bergauf gehe. Die Insolvenz ist überstanden, doch leider hat der Verein das Vereinsvermögen verloren. Benk bedankte sich bei Vereinen im Ort, die im letzten Jahr auf ihre jährliche Unterstützung verzichteten und somit dem Sportverein ein Betrag von 2.000 Euro zur Verfügung gestellt werden konnte. In diesem Jahr bekamen aber wieder alle Vereine ihre jährliche Unterstützung aus den Haushaltsmitteln. Gelder werden auch für die Erneuerung der Bushaltestellen an der Elzer Schule und bei Nitex in Meitze bereitgestellt. Ein Anwohner der Straße „Zum Alten Hof“ stellte den Antrag, die Straße ein kurzes Stück von der Schmiedestraße ausgehend auf eigene Kosten auszubauen, wenn die Straße „Zum Alten Hof“ zur Sackgasse erklärt würde. Diesem Antrag wurde zugestimmt. Im Frühjahr sollen Messungen zu den von den Motorgleitern verursachten Lärm durchgeführt werden. Sollte den Bürgern in Elze und Meitze auffallen, dass Straßenlaternen defekt seien, so bittet Benk um eine kurze Rückmeldung an ein Ortsratsmitglied. Die Straßenlaternen würden dann ziemlich schnell repariert werden können. Vor einiger Zeit gab es Anliegerbeschwerden der Meitzer Bürger, über Lärmbelästigungen seitens der Firma FSZM in Mellendorf. Mittlerweile finden Gespräche statt und es ist mit einer Lösung dieses Problems Mitte Februar zu rechnen. Zum Schluss wieder eine Meldung des Ortsrates: Die alljährliche Müllsammelaktion findet in diesem Jahr am 2. April statt. Alle Bürger sind ab 10.00 Uhr eingeladen, die Orte Elze und Meitze vom Müll zu befreien. Alle fleißigen Helfer werden mit einem anschließenden Imbiss im Feuerwehrhaus in Elze belohnt.