Otto-Wels-Preis für Arbeitskreis

Projekt Kinderrechte x 16 erhält Preis für Demokratie

Wedemark. Für das Projekt Kinderrechte x 16 wird der Arbeitskreis Kinderrechte Wedemark mit dem Otto-Wels-Preis für Demokratie ausgezeichnet. Zur Preisverleihung am 7. Mai reisen Chris-tiane Freude (Unicef), Bernd Tschirch (Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark) und Torbjörn Johansen (Gemeindejugendpfleger) für den Arbeitskreis nach Berlin.
von SPD verliehen
„Durch das jahrelange Engagement zum Thema Kinderrechte haben die Mitglieder des Arbeitskreises die Wedemark in ganz Deutschland als einen Ort bekannt gemacht, in dem für die Anliegen von Kindern- und Jugendlichen viel bewegt wird“, so Bürgermeister Helge Zychlinski. „Ich freue mich sehr, dass dieser Einsatz nun auch seine Würdigung erhält.“ Der Otto-Wels-Preis für Demokratie wird von der SPD-Bundestagsfraktion dieses Jahr zum zweiten Mal verliehen. In diesem Jahr werden Akteure, Einrichtungen und Initiativen ausgezeichnet, die sich mit den Mitteln von Kunst und Kultur in besonderer Weise gemeinnützig für soziale Integration und Demokratie engagieren. Ausgezeichnet werden die Plätze eins bis drei. Der Otto-Wels-Preis für Demokratie wird im Rahmen des Frühjahrsempfangs der SPD-Bundestagsfraktion verliehen. Daran teilnehmen werden prominente Gäste aus Politik, Kultur, Medien und Wirtschaft. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Geldpreise, gestiftet von den SPD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag.
Preisverleihung in Berlin
Im Jahr 2013 hat die SPD-Bundestagsfraktion den ersten Otto-Wels-Preis für Demokratie verliehen. Achtzig Jahre nach der Rede des SPD-Reichstagsabgeordneten Otto Wels gegen das nationalsozialistische Ermächtigungsgesetz wurden aus diesem Anlass Jugendliche und junge Erwachsene ausgezeichnet, die sich mit der his-torischen Bedeutung der Rede von Wels und ihrer bleibenden Aktualität für die Gesellschaft auseinandergesetzt haben. Anliegen war es, Demokratie und Toleranz in der jungen Generation zu fördern. Welchen der drei Plätze der Arbeitskreis Kinderrechte erlangt hat, wird erst bei der Preisverleihung bekannt gegeben. Weitere Informationen zum Arbeitskreis Kinderrechte Wedemark und das Projekt Kinderrechte x16 gibt es unter: www.kunstschule-wedemark.de.