Pfingstsingen der Chorgemeinschaft

Nicoleta Ion leitet die Chorgemeinschaft MGV Concordia Elze/MGV Mellendorf beim Pfingstsingen an der Pfarrscheune in Elze. Foto: B. Stache

„Der Mai ist gekommen“ erklingt es vielstimmig an der Pfarrscheune Elze

Elze (st). Die Chorgemeinschaft MGV Concordia Elze/MGV Mellendorf konnte beim Pfingstsingen am Montag in Elze auf zirka 150 Mitsänger zählen – diese Gästezahl hatte sich vor der Pfarrscheune auf langen Bänken niedergelassen, um zuzuhören und mitzusingen. Udo Bauermeister, 1. Vorsitzender MGV Concordia Elze, begrüßte im Beisein des Mellendorfer MGV-Vorsitzenden Jürgen Peter unter den Gästen Ortsbürgermeister Jürgen Benk und Pastor Joachim Schnell. Mit „Sing und swing im Chor“ und zwei weiteren Stücken eröffnete Chorleiterin Nicoleta Ion mit der Chorgemeinschaft, unterstützt vom MGV Misburg 05 und dessen 1. Vorsitzenden Holger Jöhrens, den Liederreigen. Die Misburger Gäste haben schon zum dritten Mal am Pfingstsingen in Elze teilgenommen. Der Mellendorfer Singkreis brachte anschließend das Medley „Die launige Forelle“, Irische Segenswünsche und „Halleluja, sing ein Lied“ zu Gehör. Besonders viel Beifall spendeten die Zuhörer der neunjährigen Leandra für ihr Violinenspiel, bei dem sie von ihrer Mutter Nicoleta Ion auf dem Keybord begleitet wurde. Leandra nimmt am Programm für Frühförderung musikalisch hochbegabter Kinder an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover teil. Ihrem gelungenen Soloauftritt folgte ein besonders stimmgewaltiger Gesangsbeitrag: alle Chöre und Besucher stimmten gemeinsam das Volkslied „Der Mai ist gekommen“ an. Die Zuhörer durften sich über weitere Liedvorträge freuen – vorgetragen von den einzelnen Chören und auch gemeinsam. Zur Bewirtung der Gäste hatte die Chorgemeinschaft einen Getränkestand organisiert. Dort schenkten die Sängerfrauen des MGV Concordia Elze heißen Kaffee, Tee, Wein und Wasser aus.