Präsidentenwechsel im Lions Club

Der neue Lions Club-Präsident Matthias Kreft (rechts) mit seinem Vorstandsteam. Vizepräsident Günter Bardecke (von links), Mitgliedsbeauftragter Karsten Wrede und Schatzmeisterin Renate Nonn. Foto: N. Mandel

Matthias Kreft löst Kathrin Müsken-Graucob ab

Wedemark (nm). Turnusgemäß löste am letzten Mittwoch der Wedemärker Unternehmer Matthias Kreft seine Vorgängerin Kathrin Müsken-Graucob als Präsident im Lions Club Wedemark ab. Diese hat somit für das Folgejahr die Funktion des past president inne, in der sie wiederum den alten past president Rolf Grünewald sozusagen in den Ruhestand versetzt.
„Gleichzeitig wählen wir im Juni immer auch einen neuen Vizepräsidenten, der dann wiederum im Folgejahr den Vorsitz übernimmt. Bei uns ist jeder mal dran“, so Kreft. Und so können die Aufgaben immer auch nahtlos übergeben werden. In die Position des Vizepräsidenten ist Günter Bardecke aufgerückt.
Für die Mitglieder plant Kreft in diesem Jahr wieder eine Fahrt nach Südtirol. Mit Sennheiser und Gieseke sollen zwei Wedemärker Unternehmen gemeinsam besichtigt werden. Vernetzung für die Sache wird großgeschrieben, denn im Fokus stehen bei den Lions die Benefiz-Aktionen. So wird es erneut ein Weihnachtskonzert gemeinsam mit der Musikschule geben, auch der Adventskalender ist wieder geplant. Die Einnahmen werden wie immer für eine gute Sache gespendet.
Neu ist in diesem Jahr die Besetzung der Position des Mitgliedsbeauftragten. Hierzu ist Karsten Weste gewählt worden, er behält sein Amt für drei Jahre. Die langjährige Schatzmeisterin Renate Nonn bleibt im Amt. Zwanzig aktive Mitglieder zählt der Lions Club Wedemark zurzeit. Wer Interesse hat Mitglied zu werden, kann im September zu einem offenen Clubabend im Restaurant Pinocchio „Bella Vista“ in Elze-Bennemühlen kommen. Der Termin dafür wird in der Presse bekannt gegeben. Sollte das Interesse geweckt sein, beginnt das Aufnahmeprozedere in Form von drei Abenden, an denen man sich gegenseitig kennenlernt. „Es muss schon für beide Seiten passen“, so Kreft, die Mitglieder müssen die Aufnahme in den Club einstimmig beschließen.