Präventionspreis spornt weiter an

Mitgliederversammlung in Schwarmstedt

Schwarmstedt. In seiner Mitgliederversammlung informierte der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. über das Geschehen im vergangenen Jahr. Es war geprägt durch zahlreiche Aktivitäten, wobei die finanzielle Förderung der verschiedensten Veranstaltungen und Projekte, wie der „Zug der Erinnerung“, „Schwarmstedt liest“, Integrationskurs der Kunstschule PINX oder ein Zuschuss zum neuen Schulplaner an erster Stelle standen. Wieder wurde eine Schulklasse für ihre Teilnahme an der Antiraucheraktion „Be smart-don´t start“ ausgezeichnet und mit einem Geldbetrag für die Klassenkasse bedacht. Personen, die sich durch ihre Zivilcourage ausgezeichnet hatten, erhielten Sachgeschenke. Der Plan, über einige Problembereiche ein Theaterstück schaffen zu lassen, in das Schülerinnen und Schüler einbezogen werden sollten, scheiterte an der Absage eine kompetenten Autors und Regisseurs. Dieses Vorhaben soll aber keinesfalls fallen gelassen werden. Auch der geplante neue Arbeitskreis „Zivilcourage“ konnte bisher noch nicht realisiert werden. Es mangelt offensichtlich noch an unterstützungswilligen Personen. Der hiesige Präventionsrat bemüht sich nach wie vor, ein Netzwerk präventiver Basisarbeit im Süden unseres Landkreises zu schaffen. Erste Gespräche mit den Kommunen sind bereits angelaufen. Der Arbeitskreis „Sexueller Missbrauch“ wird noch im ersten Halbjahr eine weitere Veranstaltung mit „Violetta“ aus Hannover anbieten. Für November konnte der bekannte Medienpädagoge Wilfried Brüning für seine Veranstaltung „Wege aus der Brüllfalle“ gewonnen werden. Die Schwarmstedter haben den Kreispräventionsrat und dem Landkreis gebeten, auch in unserem Landkreis eine Beratungsstelle für Opfer von sexuellem Missbrauch einzurichten. Vorermittlungen haben gezeigt, dass die Stellen in den benachbarten Landkreisen für unsere Bewohner keine Hilfe bieten können. Eine besondere Anerkennung seiner intensiven Basisarbeit erfuhr der Schwarmstedter Präventionsrat durch die Verleihung des Präventionspreises im vergangenen Jahr. Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand bestätigt. Vorsitzender Behrens dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit und den Förderern für ihre Unterstützung. Dabei wies er darauf hin, dass der Verein sehr an weiterer Mitarbeit interessiert und dafür eine Mitgliedschaft nicht unbedingt erforderlich ist.