Qi Gong Seminar am 16. Februar

Turn-Club Bissendorf will Interessenten gewinnen

Bissendorf. Der Turn-Club Bissendorf führt am 16. Februar in der Turnhalle Fuhrenkamp 1 in Scherenbostel ein offenes Seminar Qi Gong in der Zeit von 11 – 16 Uhr durch. Es richtet sich an alle interessierten Menschen, egal ob sie schon irgendwelche Vorkenntnisse auf diesem Gebiet besitzen oder sich nur informieren möchten. Eine Mitgliedschaft im Turn-Club Bissendorf ist keine Voraussetzung. Thema ist das „8 Foundations“-Qi Gong nach Prof. Song T. Park. Leiter des Seminars ist Thomas Peter, der es direkt bei Prof. Park in einer dreijährigen Studienzeit erlernt hat. Er ist nicht nur Meister, sondern auch Instruktor, der auch Übungsleiter in dieser Kunst ausbilden darf. Im Rahmen des Seminars werden einige grundlegende Infos zu den Ideen und Modellen der traditionellen asiatischen Medizin und über die Wirkungsweise dieser speziellen „Atem-Gymnastik“ gegeben. Qi Gong wird in China und den umgebenden Ländern als eine Methode betrachtet, das eigene Qi zu kultivieren und auch als eine medizinische Prophylaxe für ein gesünderes Leben. Im Rahmen des Seminars werden alle 8 Sätze mit allen 48 Übungen erläutert und geübt. Darüber hinaus noch zwei Kurz-Formen und Hinweise zu Überschneidungen mit anderen Systemen.
Wer offen für Neues ist oder sich schon immer mal mit dieser asiatischen Kunst befassen wollte, ist ein gern gesehener Teilnehmer bei dieser Veranstaltung. Körperliche Höchstleistung oder besondere akrobatische Fähigkeiten sind hier gar kein Thema, im Gegenteil jeder macht es nur für sich und Fehler sind erlaubt. Die Kosten belaufen sich auf 40 Euro je Teilnehmer; Vereinsmitglieder, Schüler und Studenten erhalten Ermäßigung.