Rathausfassade ist jetzt abgenommen

Freuen sich über eine jetzt einwandfreie Fassade des neuen Rathauses: Bürgermeister Tjark Bartels (M.), Fachbereichsleiter Bauen, Kay Petersen (l.) und Personalratsvorsitzender Holger Köhnk. Foto: A. Wiese

Bürgermeister bedankt sich ausdrücklich bei Mitarbeitern und Fachbereich Bauen

Mellendorf (awi). Ein besonderer Moment nicht nur für Bürgermeister Tjark Bartels, sondern für alle Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung war der Abbau des letzten Gerüstteils am Rathaus am letzten Mittwoch. Im Mai 2011 hat die Verwaltung das neue Rathaus am Fritz Sennheiser-Platz bezogen. Fast alles am Neubau hatte abgenommen werden können – bis auf die Fassade. Weiße Schlieren auf den Riemchen zeigten deutlich, wo Feuchtigkeit eingedrungen war.
Die Fassade war so eindeutig mangelhaft, dass es darüber noch nicht einmal Streit mit alpine-Bau gab. Die falsch verklebten Riemchen mussten runter, aber schnell war klar, auch die Dämmung musste erneuert werden. Das ging nicht im Winter. Es wurde Mai 2012, bis eine andere Firma, als die, die es vergeigt hatte, mit der Erneuerung der Fassade beginnen konnte. Für die Rathaus-Mitarbeiter bedeutete das, einen langen Sommer voller Staub, Hitze und vor allem Lärm, bei dem nicht einmal Telefonate möglich waren. Bis in den Oktober zogen sich die Arbeiten hin, ursprünglich waren zweieinhalb Monate veranschlagt worden. Schuld sei nicht die mit der Ausführung beauftragte Firma gewesen, sondern Unstimmigkeiten zwischen alpine-Bau und anderen Unternehmen, so Bartels. „Entscheidend ist, jetzt ist es endlich fertig. Die Gemeinde hat keinen Cent mehr gezahlt, weil wir 500.000 Euro der Gesamtsumme von Anfang an einbehalten haben und jetzt erst überweisen werden“, erklärte der Bürgermeister. Ausdrücklich bedankte er sich bei seinen Mitarbeitern, beim Pressetermin vertreten durch den Personalratsvorsitzenden Holger Köhnk, die die zum Teil enormen Belastungen klaglos ausgehalten und trotzdem ihren Job gemacht hätten. Der Krankenstand habe sich während der Bauarbeiten nicht erhöht, freute sich Bartels. Jetzt sei das Rathaus wieder voll funktionsfähig, auch die Außenbeleuchtung funktioniere wieder. Die Außenanlagen würden wieder neu angelegt und die beschädigten Pflastersteine vor dem Eingang ausgetauscht.