Realschüler begeistern ihr Publikum

Auch das Jugendorchester trat beim "Kulturellen Abend" auf. Foto: M. Pleuß

Erster „Kultureller Abend" der Realschule Wedemark

Mellendorf (mp). Künstlerisches Talent bewiesen die Schüler der Realschule Wedemark beim ersten "Kulturellen Abend" ihrer Schule am letzten Montag. Es wurde musiziert, Theater gespielt und sogar eine kleine Kunstausstellung aufgebaut. Rund 70 Schüler sorgten mit ihren verschiedenen Beiträgen für einen unterhaltsamen Abend in der Aula der Grundschule Mellendorf, der von Sebastian Renzewitz moderiert wurde. Unter der Leitung von Tanja Armbrecht zeigten die Bläserklassen des sechsten und siebten Jahrgangs sowie die der fünften Klassen ihr Können. Außerdem beeindruckten Schüler aus den siebten und achten Klassen mit ihren Boomwhackers. Boomwhackers sind knallbunte, gestimmte Kunststoffröhren, mit denen man durch das Schlagen gegen den eigenen Körper verschiedene Töne erzeugt. Großen Mut bewiesen Inken Kähler am Klavier und Jan Homann mit seinem Akkordeon, denn die beiden Schüler aus dem neunten Jahrgang spielten vor den vielen Zuschauern Solos. Viel gelacht wurde bei den kurzen selbst ausgedachten Szenen des Theaterkurses aus den neunten Klassen von Brigitte Nickel-Lange. Als die 6C auf die Bühne kam und den Hit „Call Me Maybe“ und „Einmal um die Welt“ sang, wurde im Publikum fleißig mitgesungen. Den Abschluss bildete der Auftritt des Jugendblasorchesters, das aus Schülern der Realschule, der Musikschule und der IGS Wedemark besteht. Insgesamt wurde den Zuschauern ein unterhaltsamer Abend geboten, der von allen sichtlich genossen wurde.