Realschule Wedemark auf dem Treppchen

Die siegreiche Crew der Realschule Wedemark jubelte.

Erster Start bei der Solar-Bobbycar-Challenge gleich ein Erfolg

Wedemark. Nachdem die Realschule Wedemark 2011 das erste Mal an der Solar- Bobbycar- Challenge teilgenommen hatte und auf Anhieb den ersten Platz belegt hatte, waren die Ziele für dieses Jahr recht hoch gesteckt. Schließlich wollte man seinen Titel verteidigen. Da dieses Jahr bei der 4. Solar- Bobbycar- Challenge gleich drei Schulen aus der Wedemark dabei waren, war der Ehrgeiz im Team geweckt. Das bereits vorhanden Solar betriebene Bobbycar vom Vorjahr bekam ein komplett neues Outfit.Eine schwarze Hochglanzlackierung mit neongrünen Flammen.Passend dazu wurde auch der Anhänger mit neongrünen Flammen aussagekräftiger verkleidet und farblich angepasst. Der Name des Teams ( Twin Flames ) war somit super im Bobbycar integriert. Auch unser Fahrer aus dem letzten Jahr Leon Tobschall wollte diesmal wieder sein Bestes geben.
Am Tag der Entscheidung wurden in der Boxengasse erstmals auch die Konkurrenten der anderen Schulen begutachtet. Schließlich war es ja recht spannend, wie die drei Schulen der Wedemark im direkten Vergleich zueinander abschneiden würden. Die Startnummer acht hatte das Gymnasium Mellendorf. Hier zeigte sich schnell, das der tollgestaltete Mäusekörper und der als Mausefalle umgebaute Anhänger das Bobbycar langsamer machten als viele andere. Zwar erreichte das Gymnasium nur den 11. Platz, aber dafür bekamen sie mit Recht den Designerpreis für ihr Mäusebobbycar Als nächstes fuhr die IGS Wedemark mit der Startnummer 9. Sie hatten den Antrieb direkt hinter das Bobbycar gelegt, sodass die Hinterräder in der Luft hingen und das Fahrzeug kippelig wurde. Sie ereichten aber durch eine gute Leistung ihres Fahrers immerhin den 6. Platz. Dann war es soweit, mit der Startnummer 10 ging die Realschule Wedemark mit ihrem Fahrer Leon ins Rennen.Wie auch im letzten Jahr, legte Leon sich voll in die Kurven und gab alles. Er wurde mit dem 3. Platz belohnt. Diese gute Platzierung brachte der Realschule Wedemark ein Preisgeld von 300 Euro, das natürlich zum größten Teil in das Tuning des Bobbycars für 2013 investiert wird. Das Team möchte sich auf diesem Wege bei allen Helfer und Sponsoren recht herzlich bedanken. Ohne Sie wären viele Dinge nicht umsetzbar gewesen. Ein besondere Dank geht an die Teamleiterin Frau Warnke-Klußmann und Herr Oelmann für Ihren unermüdlichen Einsatz während der ganzen Zeit. Als Sponsoren haben die Aktion unterstützt Malermeister Michael Wolthusen, der Brelinger Fahrradladen, Raumausstattung Holz, die Werbeagentur Reddig & Schünemann und Schuh - Kohne.