Region löst das Busproblem

Scherenbostel. Nach einer Anfrage zum Schulbusverkehr durch Scherenbosteler Eltern in der letzten Ratssitzung hatte sich der SPD-Regionsabgeordnete Helge Zychlinski der Sache angenommen und den Verkehrsdezernenten der Region Hannover Ulf-Birger Franz gebeten, für Abhilfe zu sorgen. Die Eltern hatten beklagt, dass an manchen Tagen die jüngeren Kinder in übervollen Bussen von Scherenbostel zur Bissendorfer Grundschule Schwierigkeiten hätten, den Bus zu verlassen. Es sei schon häufiger vorgekommen, dass Kinder weiter nach Mellendorf mitfahren mussten, weil sie es im vollen Bus nicht rechtzeitig zum Ausgang schaffen konnten. Helge Zychlinski konnte nun den Scherenbosteler Eltern die erfreuliche Mitteilung machen, dass es für die Grundschüler eine gute Regelung geben wird. „RegioBus wird nun im vorderen Busteil Plätze für die jüngeren Kinder reservieren“, stellt der SPD-Regionsabgeordnete die mit Busunternehmen der Region besprochene Linie vor. Es sei ferner vorgesehen, dass die Grundschüler in Bissendorf an der Schule durch die vordere Bustür beim Fahrer aussteigen dürfen. „Zudem werden die Fahrer angewiesen, diese Regelung für die Jüngsten auch durchzusetzen“, stellt Zychlinski klar. Mit dieser Lösung sei eine Möglichkeit geschaffen worden, um den Interessen der Grundschulkinder Rechnung zu tragen ohne Mehrkosten für die Region zu produzieren. „Ich bin insbesondere dem Verkehrsdezernenten Ulf-Birger Franz dankbar, dass er so schnell und unbürokratisch geholfen hat“, hob Helge Zychlinski hervor.