Resseo erwartet mehr Pferdefreunde

Annette Höpken kam zu Pferde nach Resse und übergabt Christos Sarousavvidis (rechts) die Plakette „Pferdefreundliche Gaststätte“ sowie Andreas Ringat das dazugehörige Parkschild. Foto: B. Stache

Auszeichnung als erste pferdefreundliche Gaststätte der Wedemark

Resse (st). Pferd und Reiter können kommen – Sie sind gern gesehene Gäste im Resseo, dem Ausflugslokal mit griechischen Spezialitäten und Partyservice von Christos Sarousavvidis. Das Lokal am Sportplatz des SV Resse wurde von der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland (VFD) als pferdefreundliche Gaststätte ausgezeichnet. Im Beisein von Mitgliedern der Vereinigung überbrachte Annette Höpken, 1. Vorsitzende des VFD Bezirksverband Neustadt a. Rbge., am Sonntagmittag die begehrte Plakette. Höpken kam hierzu auf ihrer 16-jährigen Spanierstute Chica Bambina Espagnola aus Scharrel angeritten, die Plakette führte sie in der Packtasche mit. Der Vereinsvorsitzende des SV Resse Andreas Ringat und Christos Sarousavvidis nahmen die Auszeichnung sowie das dazugehörige Parkschild für Pferde mit Freude entgegen. „Wir freuen uns, dass wir die erste Gaststätte in der Wedemark mit dieser Auszeichnung sind. Dafür haben wir gerne den Bouleplatz geopfert“, erklärte Ringat. Annette Höpken konnte ihre Stute am neuen Anbindebalken „parken“ – das war Premiere. Der vom VFD Bezirksverband gesponserte Balken war bereits Anfang Oktober von freiwilligen Helfern aufgebaut worden. Mit dieser Anbindemöglichkeit ist das Resseo jetzt auch ein besonders lohnendes Ziel für Pferd und Reiter. „Der Bezirksverband Neustadt möchte zukünftig geführte Ritte mit Pause dorthin anbieten. Wir wollen das Netz der pferdefreundlichen Gaststätten noch weiter ausbauen“, gab Annette Höpken bekannt, bevor sie den Heimweg erneut zu Pferde antrat. Informationen über die Aktivitäten des VFD mit seinen Landes- und Bezirksverbänden sind im Internet unter www.vfdnet.de abrufbar.