„Rock´n Help“ für das Kinder-Pflegeheim

Gaby Schweer (von links), Mirja Finke und Michaela Nocke freuen sich auf den Beginn des Benefizkonzerts „Rock´n Help“ im Mehrgenerationenhaus am Gilborn in Mellendorf. Foto: B. Stache

Sechs Bands aus der Region begeistern hunderte Fans im Mehrgenerationenhaus

Mellendorf (st). Das Benefizkonzert „Rock´n Help“ im Mehrgenerationenhaus am Gilborn in Mellendorf war ein voller Erfolg. Weit mehr als 300 Besucher feierten begeistert den Auftritt der insgesamt sechs Bands, die am Sonnabend bis spät in die Nacht ihr ganzes Können zeigten – und vor allem lautstark zu Gehör brachten. „Das sind alles Bands aus der Region, komplett verschieden. Wir haben Metal dabei, deutschen Rap, Pop und Rock – wir lassen es richtig krachen“, hatte Organisatorin Mirja Finke aus Bissendorf-Wietze angekündigt. Und so präsentierten sich Forward, Stark Strom, Waterpistol Drive By, Necessary, Wiltwexel und Fourhead mit abwechslungsreichem, starkem Sound. „Die Gruppe ´Staub` musste aus gesundheitlichen Gründen absagen“, bedauerte Mirja Finke. Mit ihrer Eröffnungsrede erinnerte sie an den Benefizgedanken des Konzerts, dessen Erlös dem Kinder-Pflegeheim Mellendorf zugutekommt. Die Pflegeheim-Geschäftsführerin Gaby Schweer war ebenso anwesend wie Michaela Nocke und Karina Weiß von der Aktion Kindertraum. „Die beiden verwalten die Spenden und schreiben Spendenquittungen. Mit ihnen gemeinsam werde ich die Gelder an das Kinder-Pflegeheim übergeben“, machte Organisatorin Mirja Finke deutlich. „Wir von Aktion Kindertraum erfüllen die Herzenswünsche von kranken und benachteiligten Kindern und Jugendlichen, setzen uns für die gesunden Geschwister schwer erkrankter Kinder ein und haben auch die Familien im Blick“, heißt es auf der Internetseite der gemeinnützigen Gesellschaft mit Sitz in Hannover. Neben dem musikalischen Angebot gab es auch eine Tombola. Als Highlight des Konzerts kündigte Mirja Finke die Versteigerung von signierten Gegenständen aus dem Besitz nationaler Künstler und dem Sportbereich an. „Heinz Rudolf Kunze hat uns eine signierte Lederjacke zugesendet, wir haben eine Maske von Crow bekommen, ein von allen Spielern signiertes Trikot von Hannover 96 und eine signiertes, zertifiziertes Trikot von der Deutschen Fußballnationalmannschaft.“ Die Idee zu dem Benefizkonzert hatte die Organisatorin nach einem Treffen mit den Gitarristen der Bands Staub und Wiltwexel beim Sommerfest im Jugendtreff Bissendorf. „Mein Sohn spielte in der Band Starkstrom, mein Freund bei Wiltwexel“, erinnerte sich Mirja Finke an die Begegnung. „So ist die ganze Aktion gestartet.“