Rösel: Ausschreibung der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017 hat begonnen

CDU-Bundestagsabgeordnete ruft Schulen in ihrem Wahlkreis zur Teilnahme auf

Heidekreis. „Zur Bundestagswahl in diesem Jahr wird es wieder eine Juniorwahl geben, die vom Deutschen Bundestag und der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt wird. Ich rufe die Schulen in meinem Wahlkreis auf, an diesem Projekt zur politischen Bildung teilzunehmen“, wirbt die örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel für den Politikunterricht an den Schulen. Die Juniorwahl führt Schüler ab der Jahrgangsstufe sieben unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre eigene Mitwirkung im politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor. Es erfolgt eine intensive Vorbereitung im Unterricht mithilfe von speziellem Unterrichtsmaterial, das den Lehrern von der „Juniorwahl“ zur Verfügung gestellt wird. Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler ist die Durchführung der Wahl, die im Vorfeld der Bundestagswahl als Online-Wahl am Computer oder klassisch als Papierwahl durchgeführt wird. Das Wahlergebnis wird am Wahlsonntag, 24. September, unter www.juniorwahl.de veröffentlicht. Rösel: „Demokratie muss erlernt und verstanden werden. Der Unterricht im Rahmen der Juniorwahl und der abschließende Wahlgang sind dafür eine gute Gelegenheit, die bereits bei den letzten Wahlen intensiv genutzt wurde.“ Anmelden können sich einzelne Klassen oder ganze Schulen dafür auf der Homepage der Juniorwahl, per E-Mail unter kontakt@juniorwahl.de, oder telefonisch unter (01 80) 12 34 01 80.