Rohr Pyromantik-Team begeistert

Großes Feuerwerk zu Händels Wassermusik beim Kleinen Fest im Großen Garten der Herrenhäuser Gärten mit seinen Statuen. Foto: Bernd Stache

Großes Feuerwerk mit Händel-Musik beim Kleinen Fest im Großen Garten

Wedemark/Hannover (st). Für den stimmungsvollen Abschluss des 31. Kleinen Fests im Großen Garten sorgt allabendlich das Pyromantik-Team der Firma Rohr Feuerwerke aus der Wedemark – mit einem eindrucksvollen, begeisternden Feuerwerk zur Wassermusik von Georg Friedrich Händel. In diesem Jahr gibt es das Kleine Fest in den Herrenhäuser Gärten noch an folgenden Abenden: bis Sonntag, 17. Juli, vom 19. bis 24. Juli sowie vom 27. bis 31. Juli. Einlass ist jeweils ab 17.15 Uhr, die Begrüßung erfolgt um 18.15 Uhr, Beginn ist um 18.30 Uhr. Seniorchef Uwe Rohr und Schwiegersohn Guido Wolff-Rohr waren beim Premierenfeier-Feuerwerk am 12. Juli dabei. Der Große Garten mit seinen gepflegten Wegen, Blumenrabatten, Hainbuchenhecken und Statuen ist schon ein besonderer Platz für ein Feuerwerk. Das weiß auch das Pyromantik-Team aus der Wedemark mit seiner fast 70-jährigen Tradition. Die Firma Rohr Feuerwerke blickt auf eine langjährige Erfahrung mit Feuerwerken in den Herrenhäuser Gärten zurück. Sie tritt auch als Berater bei den dortigen Internationalen Feuerwerkswettbewerben auf. An der Durchführung eines Feuerwerks beim Kleinen Fest im Großen Garten sind zwei bis drei Rohr-Mitarbeiter im Einsatz. Bei der Premierenfeier zauberten sie mit ihrer Pyrotechnik 30 bis 40 verschiedene Feuerwerksbilder in den schwarz-blauen Himmel über Hannovers Vorzeigegarten. Nach jedem Feuerwerk wird bis tief in die Nacht gründlich aufgeräumt, damit die Besucher am nächsten Morgen wieder den attraktiven Barockgarten, einen der bedeutendsten in Europa, vorfinden.