Scherenbosteler Ortsschild gestohlen

In der Siedlung Buchholz wurde das Scherenbosteler Ortsschild gestohlen. Foto: Privat

Regionsstraßenmeisterei hat Anzeige erstattet

Scherenbostel (awi). Es mag sich nach Kavaliersdelik anhören, ist es aber nicht. In Scherenbostel geht der Ortsschildklau um. Am Sonntagmorgen bemerkte Ortsbürgermeister Jürgen Engelhardt das Fehlen des Ortsschildes auf der K 102, Ortseinfahrt Siedlung Buchholz. Engelhardt ist verärgert: „Gerade bei ortsunkundigen Fahrern kann dies zu gefährlichen Situationen führen, wenn diese mit 100 km/h statt mit 50 km/h durch die Ortschaft fahren. Und schließlich wird die Bushaltestelle auch von Schulkindern benutzt." So was komme vor, aber nicht so häufig, dass es auffällig sei, so Gemeindesprecher Ewald Nagel auf Nachfrage. Bei der Gemeinde sei das fehlende Ortsschild angezeigt worden. Sie habe es an die zuständige Regionsstraßenmeisterei weitergemeldet, denn die sei Eigentümer des Schildes, wenn es an einer Kreisstraße stehe wie im aktuellen Fall. Das Schild sei bestellt worden, aber bis das neue aufgestellt werde, könne es ein paar Tage dauern. Die Straßenmeisterei habe bei der Polizei Anzeige wegen Diebstahls erstattet.