Schnehages 14. Pflanzenflohmarkt

Der Pflanzenflohmarkt von Martina und Fritz Schnehage findet auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch. Foto: B. Stache

Persönliche Beratung durch private Verkäufer findet Zuspruch

Mellendorf (st). Martina und Fritz Schnehage hatten am Sonnabend das 14. Mal zu einem Pflanzenflohmarkt eingeladen. „Heute haben wir 20 Stände mit privaten Anbietern von Pflanzen und Gartenartikeln“, erklärte Fritz Schnehage bei sonnigem Frühlingswetter, das Aussteller und Besucher gleichermaßen genossen. Viele nutzten das schöne Wetter, um im Freien das große Pflanzenangebot zu inspizieren, Fachgespräche unter Hobbygärtnern zu führen oder sich am Kaffee- und Tortenstand des Bürger- und Verschönerungsvereins Mellendorf niederzulassen. In jedem Frühjahr stellt Familie Schnehage ihr Grundstück am Hartmannshof in Mellendorf für den Pflanzenflohmarkt kostenfrei zur Verfügung. Es werden auch keine Standgebühren erhoben. Die persönliche Beratung der Kunden durch die privaten Pflanzenanbieter ist ein besonderes Markenzeichen dieses Marktes. Das ist Fritz Schnehage auch sehr wichtig. „Die Anbieter kommen aus Neustadt, Langenhagen, Isernhagen, Burgdorf, Burgwedel und Celle. Natürlich auch aus der Wedemark“, zählte er auf. Pflanzenliebhaberin Ingeborg Zimmermann war mit zirka 1200 Exemplaren nach Mellendorf gekommen. Die 75-Jährige aus Kleinburgwedel hatte in ihrem reichhaltigen Angebot unter anderem prächtige Funkien (Hosta), 58 Sorten Phlox, Taglilien und Schattenpflanzen. „Ich überwintere die Ableger meiner Pflanzen in Engensen im großen Garten einer Freundin“, berichtete die Hobbygärtnerin. Ihr eigener Garten in Kleinburgwedel ist ein wahres Blumenparadies – derzeit voller Frühlingsblüher. Ihre Liebe zu Pflanzen hat Ingeborg Zimmermann, die beim Flohmarkt von Töchtern und Enkeltöchtern unterstützt wurde, seit frühester Kindheit entwickelt. Die Freude darüber, anderen mit ihren Pflanzen eine Freude machen zu können, war ihr am Sonnabend deutlich anzusehen.