Schreck in der Morgenstunde

Die Mellendorfer Feuerwehr im Einsatz.

Tanklastwagenbrand auf der Autobahn

Mellendorf. Die Feuerwehr Mellendorf wurde bereits am vergangenen Freitag zu einem Tanklastzugbrand in Höhe des Autobahndreiecks Nord alarmiert. Die erste Information aus der Regionsleitstelle lautete dann auch: „Der LKW hat Feuer gefangen, das Feuer droht, sich auf den Tank auszudehnen, der Lastzug hat Super-Benzin getankt.“
An der Einsatzstelle eingetroffen, stellte sich die Lage zum Glück deutlich entspannter dar: Der Fahrer hatte den Entstehungsbrand an seinem Fahrzeug durch Einsatz aller vorhandenen Pulverlöscher soweit eingedämmt, dass sich die Feuerwehr auf das Kühlen der Brandstelle beschränken konnte. Der Kühlerfolg wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr wieder einrücken. Durch das beherzte Eingreifen des Fahrers konnte am Freitag schlimmeres verhindert werden und die meisten der 25 eingesetzten Kräfte konnten ihre Arbeitsstellen noch pünktlich erreichen.