Schüler engagieren sich sozial

Daniela Matthies (r.) und Sabrina Koch (l.) begleiteten eine Bewohnerin der Seniorenresidenz auf einem Spaziergang. (Foto: Fotos: A. Wiese)

Hauptschüler arbeiteten zwei Tage in der Seniorenresidenz

Mellendorf (awi). Zwei halbe Tage haben sechs Schüler der Konrad-Adenauer-Schule in der vergangenen Woche in der Seniorenresidenz Allerhop gearbeitet und damit ihren Auftrag im Rahmen des Planspiels Help erfüllt. Außerdem versicherten alle, dass ihnen der Umgang mit den Senioren Spaß gemacht habe. Die Leiterin des psychosozialen Dienstes in der Seniorenresidenz, Jennifer Janick, sagte sofort zu, als Schülerin Sandra Wolf für sich und ihre Mitschüler nachfragte, ob die Hauptschüler hier helfen könnten. Das Planspiel Help forderte von den Schülern Konfliktlösungstrategien, zwischen Staaten zu vermitteln und friedliche Lösungen in Kriegen um Öl und Menschenrechte zu finden. Doch zu Help gehörte auch der Auftrag, etwas Humanitäres zu machen. In der Seniorenresidenz gingen Vincent Evers, Daniela Matthies, Janina Eickmeier, Sabrina Koch, Kim Bsdurek und Sandra Wolf mit den Bewohnern spazieren, bastelten mit ihnen und machten beim Gedächtnistraining mit. "Einen leichten Job haben die Mitarbeiter hier nicht", war ihre Erkenntnis. Einige von ihnen haben zwar Berufswünsche im sozialen Bereich, aber keiner erklärte, Altenpflegerin oder Pfleger werden zu wollen. Aber bei einem Planspiel würden alle gern noch einmal mitmachen.