Schützenfest in Rodenbostel rückt näher

Der Terrier aus Stroh als Werbefigur kam einigen recht bekannt vor

Duden-Rodenbostel (awi). Als Immo Ortlepp, bereits im 18. Jahr für die Strohfigur zuständig, die auf dem Parkplatz zwischen Duden- und Rodenbostel das Schützenfest ankündigt, am Donnerstagabend das Strohtier aus dem Anhänger holte, rieben sich einige verwundert die Augen: Der Terrier kam ihnen bekannt vor, war gerade kürzlich in der Zeitung zu bewundern gewesen. „Synergieeffekte schaffen", begründete Ortlepp kurz, das er diesmal ein Strohtier mit doppelter Verwendung geschaffen hatte. Doch in Duden-Rodenbostel ist der Strohhund noch mit fünf olympischen Ringen ausgerüstet, die für die „drei Kontinente" Dudenbostel, Rodenbostel und Ibsingen sowie für Gäste und Freunde stehen. Gefeiert wird am Sonnabend, 27. August, im Festzelt in Rodenbostel am Feuerwehrhaus. Um 15 Uhr ist Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen, um 18.30 Uhr gibt es das Festessen. Anschließend spielt der DJ zum Tanz auf. Als König und Zweitplatzierter hat sich ein Neubürgerpaar aus Rodenbostel durchgesetzt: Ina Heeren und Sven Hillebrandt freuen sich auf das Fest.