Schützenfest mit Wiesn in Meitze

Birgit Gräfenkämper (von links), Heiner Ahlvers, Alexander Feldschnieders, Dieter Töpelmann, Björn Wilstermann, Mona Smajdek, Ingo Hecht, Christoph Chilla und Walter Depke präsentieren sich nach der Proklamation vor der Festscheune. Foto: B. Stache

Schützenausmarsch, bayerische Schmankerln und weiß-blaue Hüttengaudi

Meitze (st). Zur Begrüßung der Vorjahreskönige und Proklamation der Könige und Preisträger hatte der Schützenverein Meitze von 1921 am Sonnabend alle Meitzer Bürger eingeladen. Die Zeremonie fand vor der Meitzer Festscheune am Hastraweg statt. Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Heiner Ahlvers konnte Ortsbürgermeister Jürgen Benk und Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper willkommen heißen. Das Musikcorps Alt-Garbsen spielte unter Leitung von Nicole Bößmann bei der Proklamation und dem folgenden Schützenausmarsch auf. Mit dabei auch der 1. Vorsitzende des Musikcorps Patrick Gebauer. Als diesjähriger Schützenkönig erhielt Christoph Chilla die Königskette, die Bürgerscheibe ging an Björn Wilstermann, Dieter Töpelmann durfte sich über den Angerpokal freuen und Walter Depke wurde der Kaiserpokal überreicht. Zuvor hatte Schützenvereinsvorsitzender Heiner Ahlvers die Kinderkönigin Mona Smajdek geehrt sowie den Jugendkönig Alexander Feldschnieders, der in diesem Jahr erstmals mit einer Jugendscheibe ausgezeichnet wurde. Eine besondere Auszeichnung wurde auch Heiner Ahlvers zuteil. Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper heftete ihm die Ehrennadel in Gold vom Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen ans Revers seiner Schützenuniform in Anerkennung seiner Verdienste um das Deutsche Schützenwesen. Der Geehrte hatte 1994 erstmals das Amt des 1. Vorsitzenden beim SV Meitze inne. Nach kurzer Unterbrechung übernahm er erneut – bis heute sind es insgesamt 17 Jahre. Jürgen Benk überbrachte Grüße vom Ortsrat Elze/Meitze und gratulierte allen Königen und Geehrten. „Es ist für mich als Ortsbürgermeister selbstverständlich, auch bei den Veranstaltungen in Meitze dabei zu sein“, erklärte er. Nach der Proklamation stellten sich Könige und Geehrte zum obligatorischen Gruppenfoto mit Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper und Fahnenträger Ingo Hecht vor der Festscheune auf. Am Nachmittag stand ein gemütliches Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen auf dem Programm und ab 17 Uhr durften sich die jüngsten Gäste auf die Kinderdisco mit Alexandra freuen. Zur ersten „Meitzer-Wiesn“ mit Hüttengaudi ging es abends erneut in die Festscheune, die in typischen Oktoberfestfarben weiß-blau geschmückt war. Für Stimmung bis tief in die Nacht sorgten DJ Markus und Thomas. „Wir sind sehr froh, dass wir unser Schützenfest in der Festscheune neu erfinden durften. In diesem Jahr sind wir das zweite Mal hier in einer Kombination aus Dorf- und Schützenfest“, erläuterte Schützenkönig und 2. Beisitzer im SV Meitze Christoph Chilla. „Der Familie Kumpe sagen wir vom Schützenverein Meitze ganz herzlichen Dank für das Überlassen ihrer Scheune.“