Schulkarton-Aktion für Erstklässler

Jugendliche der Kirchengemeinde bitten um Unterstützung

Elze-Bennemühlen. Nicht jede Familie kann es sich finanziell leisten, ihr Kind zur Einschulung angemessen mit dem notwendigen Schulbedarf auszustatten.
Hier setzt das Spendenprojekt „Aktion Schulkarton“ an. Seit mehreren Jahren engagieren sich Mitglieder der Jugendgruppe „Zwo-Do-Mo“ zusammen mit Konfirmanden der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen erfolgreich für Schulanfänger aus sozial bedürftigen Familien. Im Rahmen dieser Aktion rufen sie die Wedemärker dazu auf, Schuhkartons mit dem nötigsten Schülerbedarf zu packen, die dann an bedürftige Schulanfänger aus der Wedemark weitergeleitet werden. Der Erfolg der jährlichen Aktion ist beträchtlich: Auch im vergangenen Jahr konnten fast 70 Kinder unterstützt werden.
Auch in diesem Jahr startet die „Aktion Schulkarton“ erneut. Die Jugendlichen laden alle Wedemärker ganz herzlich zur Unterstützung ein.
Es gibt zwei Wege der Unterstützung: Entweder die Spender packen selber einen Schulkarton mit der notwendigen Erstausstattung. Informationen und Packanleitungen stellt das Kirchenbüro der Gemeinde gerne zur Verfügung. Sie sind auch unter www.kirche- elze.de zu finden. Die fertig gepackten Schulkartons sollten bis zum 13. Juni im Büro der Kirchengemeinde in Elze an der Wasserwerkstraße abgegeben werden. Es ist auch aber auch möglich, Geld zu spenden. Mit den eingegangenen Mitteln werden dann zusätzliche Schulkartons gepackt. Weitere Informationen hierzu erteilt gerne das Kirchenbüro unter Telefon (0 51 30) 29 22.
Am Ende reichen die Jugendlichen alle Kartons an die Schulen weiter. Am heutigen Sonnabend informieren die Jugendlichen an Ständen vor mehreren Elzer Geschäften alle Interessierten Bürger über die Schulkarton-Aktion.