Sechstes Krökelturnier in Mellendorf

Stark gespielt: Das Team HSV Hamburg (vorne) von Alessandro und Carmelo De Marco gewinnt am Krökeltisch gegen die Dinos mit 4:2. Foto: B. Stache

60 Teams treffen sich zum sportlichen Wettstreit in der Grundschule

Mellendorf (st). Beim Krökelturnier in der Grundschule Mellendorf zeigten Mohamed Manssour und sein siebenjähriger Sohn Ahmed bereits im ersten Spiel ihr ganzes Können: das Team „Aleppo“ gewann diese Krökeltisch-Begegnung mit 5:1. Sein zweites Spiel mit Schwester Fathji (15) verlor Ahmed 1:2. „Das ist unser sechstes Krökelturnier. Heute starten hier 60 Teams. Jede Mannschaft besteht aus einem Elternteil und einem Schüler unserer Grundschule“, berichtete Schulleiter Thomas Wenzel. Er hatte den sportlichen Wettkampf in Zusammenarbeit mit den „Kickerprofis“ aus Hannover organisiert. Gespielt wurde an acht Tischen, die Hausmeister Wolfgang Tiedtke allein aufgebaut hat. „Dafür bin ich ihm sehr dankbar“, lobte der Schulleiter. Die Mannschaften hatten sich für das Turnier eigene Namen gegeben. So traten beispielsweise die Teufelsweiber, der HSV Hamburg oder die Dinos gegeneinander an. Jedes Krökelspiel dauerte drei Minuten. Der Förderverein engagierte sich bei der Bewirtung. „Wir sind heute hier mit zwölf Damen im Einsatz. Es gibt Kuchen, Brezeln, heiße Würstchen im Brötchen und allerlei Getränke“, erklärte die Vorsitzende Birgit Frese im Beisein ihrer Stellvertreterin Jessica Borgas. Die Einnahmen kommen dem Förderverein zugute. „Im nächsten Jahr wollen wir die Grundschule bei der Gestaltung des Innenhofs unterstützen. Dazu sind uns die heutigen Einnahmen sehr willkommen“, so die Fördervereinsvorsitzende. Die Mannschaft „Das Noxel“ mit Noah und Axel Weber beendete das Krökelturnier als Sieger. Alessandro und Carmelo De Marco vom Team „HSV Hamburg“ wurde Zweiter, das „Phantomtor“ von Silas und Oliver Gaglin belegte den dritten Platz.