Seifenkisten-Rennverein gegründet

Der Seifenkistenrennverein Scherenbostel ist am Start: (v. l.) Henning Freund, Bernd Pitschmann, Gero Pitschmann, Wolfgang Bertling, Tobias Ocker, Maya Wöhlher (in der Seifenkiste). Ursula Pitschmann, Jens Dietrich, Jürgen Kowahl, Elke Dietrich, André Wöhler, John Dietrich, Lars Pitschmann und Normen Schneider. Foto: A. Wiese

Scherenbosteler sind für Rennen am 1. September bestens gerüstet

Scherenbostel (awi). Wenn am 1. September diesen Jahres der Startschuss für das sechste Seifenkis-tenrennen in Scherenbostel fällt, sind es zwar immer noch engagierte und hochmotiverte Seifenkistenfreunde aus Scherenbostel und Umgebung, die das organisatorisch auf die Beine gestellt haben, aber mittlerweile haben sie sich zu einem eingetragenen Verein zusammengeschlossen: Dem Seifenkisten-Rennverein Scherenbostel (srs) e.V. Und neu ist noch etwas: Das traditionelle Seifenkistenrennen für Kinder steigt am Sonntag, 1. September. Aber bereits am Tag davor, am 31. August, gibt es jetzt auch ein Rennen für Erwachsene, für Väter – oder auch Großväter –, die im Schweiße ihres Angesichts an den Kisten für Kinder oder Enkel geschraubt und gewerkelt haben, aber dann mit glänzenden Augen zugucken müssten, wie nur die Kleinen damit davondüsten. Damit ist jetzt Schluss. Jetzt dürfen Papa, Opa, Onkel, Tante und wer immer Lust hat ihr eigenes Können als Rennfahrer unter Beweis stellen, in der Hoffnung, dass die Seifenkiste dann auch am nächsten Tag noch für den Nachwuchs einsetzbar ist. Am 28. Mai ist der Verein offiziell eingetragen worden. Und das hat zum einen ganz nüchterne versicherungstechnische Gründe, aber auf der anderen Seite auch höchst ideelle: Es macht dem Team, das bereits seit Jahren das große Rennevent auf die Beine stellt, einfach einen Riesenspaß. Wo ein Verein ist, ist auch ein Vorstand, und so hat Tobias Ocker den Vorsitz übernommen, Jens Dietrich steht ihm als zweiter Vorsitzender zur Seite, Bernd Pitschmann ist Pressewart, Lars Pitschmann Kassenwart, Normen Schneider Schriftführer, Henning Freund und André Wöhler Technikwarte. Im Festausschuss ist Lutz Bähre Ansprechpartner. Und als Maskottchen in der Seifenkiste fungierte beim ersten offiziellen Pressefototermin Maya Wöhler, neun Jahre alt, die diesmal am 1. September erstmals mit auf die Piste geht. Der Jahresbeitrag für die Vereinsmitglieder beträgt 20 Euro für Erwachsene, 15 Euro für Kinder und 40 Euro für Familien. Geplant sind neben regelmäßigen Treffen in Scherenbostel – die Veranstaltungstermine und -orte werden rechtzeitig auf der Internetseite des SRS www.srs-ev.de bekannt gegeben – Fahrten zu anderen Seifenkistenevents, zum Beispiel zum Red-Bull-Seifenkistenrennen im Ruhrpott am 14. Juli. Wer Interesse hat, mitzufahren, oder dem Verein beizutreten, kann sich bei Lars Pitschmann unter (0 51 30) 58 64 531 melden.