SeminarAktionsZentrumWedemark

Die Vorstandsmitglieder Melanie Grambow (von links), Gabriele Janßen, Marion Brüggemann-Behnke, Sabine Böker, Corinna Cremer und Elke Steinmetz freuen sich über die Bestätigung ihrer Arbeit und die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit ihres Vereins, des SeminarAktionsZentrumWedemark. Es fehlt Lothar Giesecke. Foto: B. Stache

Zuerkennung der Gemeinnützigkeit erfreut den Vereinsvorstand

Scherenbostel (st). Die Freude über die Zuerkennung der Gemeinnützigkeit stand am Mittwochnachmittag allen Vorstandsmitgliedern des SeminarAktionsZentrumWedemark e.V. ins Gesicht geschrieben. Sabine Böker (1. Vorsitzende), Marion Brüggemann-Behnke (2. Vorsitzende), Elke Steinmetz (Schriftführerin), Melanie Grambow (Kassenwartin) sowie die Beisitzer Gabriele Janßen, Corinna Cremer und Lothar Giesecke sehen sich in ihrer Arbeit bestätigt. „Wir gehen zuversichtlich in das kommende Jahr“, machte Sabine Böker deutlich. Laut Satzung verfolgt der gemeinnützige Verein den Zweck, das öffentliche Gesundheitswesen zu fördern, insbesondere durch Bildungsangebote, Vorträge und Informationsabende, Beratung, Information und Aufklärung zu Gesundheitsthemen. Dazu gehört die Organisation eines Gesundheitszentrums für Vorträge und Seminararbeit in der Wedemark. Mit Zuerkennung der Gemeinnützigkeit, die ab dem 1. Januar 2017 gilt, werden auch Spenden für den derzeit 32 Mitglieder zählenden Verein entsprechend anerkannt, gab Marion Brüggemann-Behnke bekannt. Damit kann das Programm des „Aktions-Zentrums“ erweitert werden, beispielsweise bei der Flüchtlingsarbeit. In den Vereinsräumen in Scherenbostel, Am Husalsberg 7, ist auch der Drei-Dörfer-Treff untergebracht. Im zurückliegenden Jahr fanden dort unter anderem Workshops, Frauenarbeiten, Meditation, Reisevorträge und ein Frauenflohmarkt statt. „Einige Frauen nutzten den Raum für therapeutische Arbeit. Hier hat auch der Unternehmerstammtisch getagt und die Integrationslotsen haben sich getroffen“, berichtete Sabine Böker. Das SeminarAktionsZentrum Wedemark bietet seine Räumlichkeiten für Kleinveranstaltungen zu fairen Preisen an: „Hier können Seminare oder Vorträge, Diashows oder Vernissagen durchgeführt werden. Auch Workshops oder Gruppentreffen sind herzlich willkommen. Den Zeitrahmen ihrer Veranstaltung gestalten Sie, von einzelnen Stunden bis hin zu ganzen Wochenenden können Sie unsere Räumlichkeiten mieten. Wir bieten Ihnen einen ca. 50m² großen hellen Raum in Altbauweise (Deckenhöhe ca. 3,40m), der mit Leinwand und (auf Wunsch) Beamer ausgestattet ist, sowie Flipcharts. An den Wänden befinden sich Bilderleisten zum individuellen Gestalten Ihrer Veranstaltung. Desweiteren verfügen wir über Sanitäranlagen und eine kleine Teeküche mit Kaffeemaschine, Wasserkocher und Geschirr. Der Zugang zu dem Veranstaltungsraum ist barrierefrei. Der Raum kann ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden.“ In direkter Nachbarschaft befindet sich eine Gastronomie. „Im November startet in unseren Räumen auch wieder der Drei-Dörfer-Treff.“ So wird es am Donnerstag, 10. November, um 19.30 Uhr als erste Winterveranstaltung einen Bilderabend mit Jürgen Peters geben: „Tiere hautnah erleben – Die schönsten Tierbilder aus aller Welt“. Am Sonnabend, 12. November, startet um 18 Uhr der Laternenumzug. Der Lebendige Adventskalender, eine Gemeinschaftsveranstaltung von Drei-Dörfer-Treff und SeminarAktionsZentrumWedemark, beginnt am Donnerstag, 15. Dezember, um 18 Uhr als adventlich gestaltete Stunde mit Musik, Geschichten und Gesang. „Für das leibliche Wohl ist gesorgt“, heißt es seitens der Veranstalter. Alle Veranstaltungen beider Einrichtungen finden sich auf der neu gestalteten Homepage www.seminaraktionszentrumwedemark-e.v.de.