Senioren-Bildungstreff nach Ostern

Fit in Sprachen in der zweiten Lebenshälfte

Mellendorf. Nach Ostern gibt es im Senioren-Bildungstreff Wedemark im Wedemärker Nachhilfestudio wieder die Möglichkeit, an Sprachkursen für Senioren teilzunehmen. Vor allem die Kurse in Englisch sind sehr gefragt. Hier können Sprachkenntnisse für Urlaube und anderes aufgefrischt werden. Die Sprache kann aber auch komplett neu erlernt oder sogar in Konversationskursen ausgebaut werden. Dabei steht das Sprechen im Vordergrund: wichtig ist, die Sprache im Alltag auch anwenden zu können. Für die meisten Teilnehmer ist es wichtig, die Scheu davor zu verlieren, etwa verkehrt auszusprechen oder nicht die richtigen Vokabeln zu finden. Doch diese Sorge wird ihnen in den Kursen genommen: „Im Grunde geht es ja darum, dass man verstanden wird und selber auch die Gesprächspartner versteht. Das kann man hier wunderbar lernen!“, so die Diplom Päda-gogin und Leiterin des Senioren-Bildungstreffs Dr. Natalie Mandel. Der Spaß an der Freude steht beim Lernen im Mittelpunkt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Kurse im Senioren-Bildungstreff sind inhaltlich speziell auf die Lern-Bedürfnisse von Menschen 50+ zugeschnitten. Es wird in kleinen Gruppen mit maximal acht Teilnehmern gelernt. Tee oder Kaffee stellt das Wedemärker Nachhilfestudio, so dass in angenehmer Atmosphäre geübt werden kann. Freie Plätze in den Kursen Englisch und Französisch für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es im Moment am Montag- und Dienstagvormittag und sowie am Donnerstagabend. Die Kurse beginnen ab dem 12. April. Anmeldungen werden bereits entgegen genommen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entscheidet die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.
Informationen zum Seniorenbildungstreff gibt es im Wedemärker Nachhilfestudio, Am Behrenberg 12 in Mellendorf unter der Rufnummer (0 51 30) 76 66 bei der Dr. Natalie Mandel, Diplom Pädagogin.