Senioren Engel brauchen Mitarbeiterinnen

Nachfragen nach Betreuungen steigt kontinuierlich

Wedemark. Die Anfragen nach Betreuungen durch den gemeinnützigen Verein Senioren Engel – Wedemark e.V. sind auch im Jahr 2012 weiter angestiegen. Seit der Gründung des Vereins Senioren Engel - Wedemark am 4. Juni 2008 konnten bisher fast 100 Betreuungsverträge abgeschlossen werden. Besonders im vergangenen Jahr waren die Anfragen nach Betreuungen sehr intensiv. So suchen die Senioren Engel dringend weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, um den Anfragen nach Betreuungen gerecht werden zu können. Bekanntermaßen ist die Zunahme alter, kranker oder an Demenz leidender Menschen eine Herausforderung für pflegende Angehörige, die oftmals an die Grenzen ihrer eigenen Kräfte kommen. Da ist eine zusätzliche Hilfe immer willkommen, um einfach mal für ein paar Stunden ausspannen zu können; ohne schlechtes Gewissen um alleingelassene pflegebedürftige Angehörige in Ruhe einen Arzt- oder Frisörbesuch, Einkauf ohne Hektik oder auch mal einen Spaziergang genießen zu können. Ganz wichtig ist den Senioren Engeln unsere Gemeinnützigkeit.
Das Motto des Vereins: „Bezahlbare Hilfe für alle Menschen, die Hilfe benötigen, auch wenn diese nicht selber bezahlt werden kann.“ Hier übernimmt der Verein die Betreuungsgebühren und wir bedanken uns gleichzeitig bei Spendern und einmaliger Aufnahmegebühren unserer Mitglieder. Ohne diese finanziellen Unterstützungen wären die gemeinnützigen Betreuungen nicht möglich. Aber es sind nicht nur die älteren Menschen und deren Angehörige, die um Hilfe bitten.
Zunehmend junge Familien fragen nach Betreuung von Kindern, wenn bei Berufstätigkeit beider Eltern, Schwangerschaft, nach Geburt eines weiteren Kindes oder Krankheit der Mutter, Kinder versorgt werden müssen. Es zeigt die Notwendigkeit, dass sich die Hilfen durch unsere Betreuerinnen und Betreuer immer mehr etablieren und ausbreiten müssen und sollen. Die Betreuerinnen und Betreuer sind das wichtigste Gut des Vereins. Mit ihrer Zuwendung an „Ihre Betreuten, egal ob alte Menschen oder Kinder“ geben sie eine beständige Sicherheit in der Betreuung. Auch für pflegende Angehörige, die ansonsten nur schwer zu erbringende, zuverlässige Hilfe finden können. So möchten sich die Senioren Engel auf diesem Weg bei ihren Betreuerinnen für die ständige Bereitschaft bei ihrer Arbeit ganz herzlich bedanken. Und auch unseren Betreuten danken wir ganz herzlich für das entgegenge-brachte Vertrauen.
Da sich die Anfragen nach einer Betreuung immer mehr ausweiten, werden dringend weitere Betreuer, egal ob Ehrenamtliche mit einer Aufwandsentschädigung, oder Betreuer/Innen mit einem Arbeitsvertrag benötigt.
Auch der Vorstand würde sich über weitere Interessierte für die Mitarbeit freuen, die bereit sind, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen. Die Zusammenarbeit von Vorstand, Betreuerinnen und Betreuten ist eine spannende, anerkannte, interessante und vielseitige, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung in unserer Gemeinde für Menschen, die der Hilfe bedürfen, gibt Ihnen Anerkennung und innere Zufriedenheit. Menschen zu helfen, die sich auf Sie freuen, ist immer eine befriedigende Arbeit. „Wer Gutes tut, fühlt sich auch gut!“ Der Vorstand trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat. Bei allen Fragen wenden sich Interessierte an Anna Beckmann, Telefon (0 50 72) 18 32 oder Mail: a-beckmann@htp-tel.de.