Seniorenbeirat hat ein Schwerpunktthema

Senioren- und behindertengerechtes und inklusives Wohnen

Wedemark. Die Gruppe S*E*K*T – Selber Etwas Kreatives Tun – hat den Seniorenbeirat und den Behindertenbeirat unter Mitwirkung der Freiwilligenagentur Wedemark zu einem Gespräch ins Rathaus eingeladen. Thema: „Selbstbestimmtes Wohnen für Senioren und Behinderte in Wohngemeinschaften“. Die Gruppe verfolgt das Ziel, bezahlbare Wohnmöglichkeiten, die den besonderen Bedürfnissen dieser Menschen gerecht werden, zu schaffen. Dazu hat die Region Hannover in einer Veranstaltung zehn öffentlich geförderte unterschiedliche Wohn-projekte, die alle die Merkmale Barrierefreiheit, behindertengerecht, rollstuhlgerecht erfüllen und teilweise ganz individuell auch ein Zusammenleben in Wohngruppen ermöglichen, vorgestellt. In einem Impulsvortrag wurde unter dem Aspekt des ab 1. Januar 2017 geltenden Pflegestärkungsgesetzes II (SGB XI) verdeutlicht, dass geradezu solche Wohnformen und Wohngemeinschaften im Sinne des Gesetzes liegen. Besonders auch aus Kostengründen, weil eine ambulante pflegerische Betreuung für alle Kostenträger günstiger ist im Vergleich zu der vollstationären Pflege in einer Pflegeeinrichtung. Zudem besteht immer mehr der Wunsch der älter werdenden Menschen nach einem selbstbestimmten Umfeld im Alter leben zu wollen und dies auch bei einer Pflegebedürftigkeit. Weil die Ziele der Gruppe S*E*K*T in vielen Punkten mit denen des Senioren- und des Behindertenbeirates übereinstimmen und es ganz viele Schnittpunkte gibt, ist eine Zusammenarbeit durchaus sinnvoll. Gemeinsame Kompetenzen zu bündeln, darauf haben sich diese drei Gremien verständigt. Der Seniorenbeirat hat in seiner letzten Sitzung den einstimmigen Beschluss gefasst, dies gesetzte Ziel zu unterstützen und benennt hierfür Kathrin Müsken-Graucob, Wolfgang Jansen und Manfred Homann – besonders in der Eigenschaft als beratendes Mitglied im Rats-Ausschuss Planen und Bauen. Der Behindertenbeirat wird sicher auch mit dabei sein. In diesem Zusammenhang ist der Seniorenbeirat sehr an die Ergebnisse der Neuausschreibung des Bauprojektes Stargarder Straße in Mellendorf interessiert. Die gesetzte Frist der Ausschreibung ist inzwischen abgelaufen, so dass wohl sehr bald die eingereichten Projektplanungen den zuständigen Gremien zur Entscheidung vorgelegt werden. Welches der Projekte die Ausschreibungskriterien letztendlich am ehesten gerecht wird, liegt in der Entscheidungskompetenz des Rates der Gemeinde Wedemark.