Seniorenresidenz: Türschloss verklebt

Mellendorf (awi). Die Unruhe in der betreuten Wohnanlage Seniorenresidenz Rebenweg findet zum Bedauern aller Beteiligten noch kein Ende. Unbekannte Täter verklebten, vermutlich mit Sekundenkleber, am Sonntagnachmittag das Schloss zu einer Wohnung in der Anlage, teilte die Polizei mit. Der Schaden beträgt ihren Schätzungen zufolge etwa 200 Euro. Nach Informationen des ECHO handelt es sich um die Wohnung, die zurzeit – nach der Aussage des Verwalters der Anlage bei der Bewohnerversammlung letzte Woche – die Sozialstation angemietet haben soll. Wie berichtet hatte die Eigentümergemeinschaft den Dienst-leister für die Betreuung in der Wohnanlage gewechselt. Seit 1. März gibt es einen Vertrag mit dem Pflegedienst Caspar & Dase. Verwaltungsbeirat und Hausverwaltung sind jedoch mit der Sozialstation und ihrem Geschäftsführer wie berichtet in einigen Punkten uneins. Dabei ging es unter anderem um die Generalschlüssel, die Wilfried Plumhof, wie er gegenüber dieser Zeitung schon letzte Woche erklärte, bereits am Freitag einem hannoverschen Anwalt treuhänderisch ausgehändigt hat. Plumhof betonte allerdings, dass zu diesem Zeitpunkt der Hausnotruf in den Wohnungen in der Seniorenresidenz noch auf die Sozialstation geschaltet und dies auch gestern noch aktueller Stand gewesen sei. Da er die Generalschlüssel wie von der Hausverwaltung verlangt, dem Anwalt übergeben habe, hätten seine Mitarbeiter im Notfall keinen Zutritt zu jenen Wohnungen, zu denen sie nicht über ihnen separat ausgehändigte Wohnungsschlüssel verfügen.