Sommerfest der SPD-AG 60 plus

Irmhild Hennig (rechts), Ronald Fischer und Ruth Kraaß haben das Sommerfest der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus organisiert Foto: B. Stache

Vorsitzender Ronald Fischer begrüßt nicht nur SPD-Mitglieder im Gasthaus Bludau

Wennebostel (st). Zum Sommerfest der SPD-Arbeitsgemeinschaft (AG) 60 plus Wedemark konnte Vorsitzender Ronald Fischer am Sonnabend zirka 40 Gäste begrüßen. Das Fest hatte er gemeinsam mit seinen Stellvertreterinnen Ruth Kraaß und Irmhild Hennig organisiert. Auf dem Platz unter den großen Eichen vor dem Gasthaus waren Bänke aufgestellt – dank sommerlicher Temperaturen und Sonnenschein genossen die Gäste das Fest im Freien. „Das Zusammenkommen steht beim alljährlichen Sommerfest der SPD-AG 60 plus Wedemark im Vordergrund“, betonte Ronald Fischer. „Ich freue mich, dass außer SPD-Mitgliedern auch Senioren aus der Wedemark den Weg zu uns gefunden haben“, so der Vorsitzende. In seiner Ansprache warf er ein Streiflicht auf die momentane politische Situation in Deutschland – mit besonderem Fokus auf die Asylfrage. „Ich rechne damit, dass es noch Rückschläge und Absagen aus anderen europäischen Ländern geben wird“, erklärte er zur aktuellen Migrationspolitik der Bundesregierung. Für das Unterhaltungsprogramm beim Sommerfest in Wennebostel waren Irene Reinert und Ralf Kassebaum vom Evergreen Express zuständig. Das Duo aus Langenhagen spielte Trompete und Saxophon – mit Hits und Evergreens von Rocco Granata (Marina), Azzurro von Adriano Celentano oder Andrea Berg (Du hast mich 1000 Mal belogen). Das Kufsteiner Lied und Melodien von James Last gehörten ebenso zum Repertoire. Für das leibliche Wohl der Sommerfestgäste sorgte das Team vom Gasthaus Bludau.