„Sonne im Herzen haben“

Bei Regen mussten die Mellendorfer Schützen am Montag durchs Dorf marschieren. Foto: A. Wiese

Umzug am Montag mit Regenschirmen

Mellendorf (awi). „Habt Sonne im Herzen“ und „soviel Regen bringt Glück und Segen“ rief die CDU-Landtagsabgeordnete und dritte stellvertretende Bürgermeisterin Editha Lorberg den Mellendorfer Schützen am Montag angesichts des Regenwetters vor dem Zelt zu. Sie sei sehr gern nach Mellendorf gekommen, „dahin, wo die Freunde sind“, versicherte Lorberg und überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. An prominenten Gäste mangelte es den Mellendorfer Schützen auch bei ihrem ersten Festessen am Sonnabend nicht. Hier führte die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks die Liste der Ehrengäste an. Für das Essen erntete das Team der Fleischerei Grimsehl an beiden Tagen ein dickes Lob von den Schützen und ihren Gästen: Sowie das Abendbrotbüfett am Sonnabend als auch Roulade und Hähnchenschnitzel mit Beilagen am Montag mundeten hervorragend. Während das Essen am Sonnabend von der Proklamation der Könige, Preisträger und Kettengewinner flankiert war, standen am Montag traditionell langjährige Mitglieder im Vordergrund und für hervorragende musikalische Untermalung sorgte das von Sponsoren finanzierte Leinetal-Orchester aus Abbensen. Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper überreichte Urkunden für 50 Jahre Mitgliedschaft an Erika Wöhler und Christa Kulms, für 40 Jahre an Peter Walkenhorst und für 15 Jahre an Timo Richter, Rolf Steinmeyer und Jeremy Adams. Während Könige und Preisträger bereits im Vorfeld bekannt gegeben worden waren, hatte der Vorstand um die Schwarze Scheibe bis zur Proklamation ein Geheimnis gemacht. Bernd Mußmann hatte die Scheibe erst im letzten Jahr gestiftet. In diesem Jahr ging sie für herausragende Verdiente um den Schützenverein Mellendorf an das Ehrenmitglied Werner Gräfenkämper und seine Frau Gudrun. Gefeiert wurden Schützenkönig Rainer Richter, Schützenkönigin Claudia Mußmann, Jugendkönig Daniel Mußmann, Kinderkönig Lino Haselbacher und Bürgerkönig Larbi Amerouz, der seine Scheibe am Sonntag bei strahlendem Pfingstsonnenschein ans Haus genagelt bekam. Eine nette Geschichte am Rande: Die Mellendorfer Schützen hatten weitge-
reisten Besuch aus Brasilien: Frank Koslowski, Vorstandsmitglied und Gewinner der alten Königskette, hatte die Eltern seiner Frau Andrea, Ana Fernandes und Lúcio Teno‘Rio aus Belo Horizonte in Brasilien zu Gast, die staunend das typisch deutsche Schützenfest verfolgten, und in ihrer Heimat sicherlich viel von deutschem Brauchtum zu erzählen haben.