Sonnenwendfeier statt Schützenfest

Die Wennebosteler Majestäten und Preisträger sowie Jessica Borgas (5. v. l.), die für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. Foto: A. Wiese

Aber einen Schützenkönig gibt es trotzdem

Wennebostel (awi). Statt Schützenfest haben die Wennebosteler am Sonnabend Sonnenwendfeier gefeiert, mit Schützen, Dorfbewohnern und Gästen. Und eine feierliche Proklamation und ein festliches Essen gab es auch. Nur auf den Umzug verzichteten die Wennebosteler jetzt bereits zum wiederholten Mal. Stattdessen verliehen sie Ketten und Pokale im Schützenhaus und die Scheiben werden irgendwann bei Gelegenheit mal im kleinen Kreis angemeldet, wenn der Gewinner das möchte. Schützenkönig 2013 in Wennebostel ist Wilfried Kreikenbaum. Er setzte sich gegen Doris Vogelgesang und Sascha Linne durch. Die schwarze Scheibe gibt es in Wennebostel für denjenigen, der die niedrigste Ringzahl schießt und das war diesmal die Vorsitzende, Tatjana Löffel. Die Vereinskette ging an Schießwart Sascha Linne, die Wilhelm Uebelscheibe an Dieter Vogelgesang, der Schützenfestpokal an Thorben Groß und die Gemeindekette an Siggi Dembski, der sich gegen Katja Goltermann und Bernd Schrader durchsetzte. Rainer Goltermann sicherte sich den Uebelpokal vor Katja Goltermann und Bernd Schrader. Den Dorfgemeinschaftspokal holten sich die Kyffhäuser I vor dem Gemischten Chor Wennebostel, der Feuerwehr II, der Feuerwehr I und den Kyffhäusern II. Und schließlich wurde auch der Tjark Bartels-Pokal übergeben. Der Bürgermeister hatte den Pokal im letzten Jahr gestiftet, um das Miteinander der Vereine untereinander zu fördern. Doch mit vier Teilnehmern waren auch dieses Mal nur wenige Vereine der Einladung des Vorjahressiegers Wennebostel gefolgt. Der Schützenverein Meitze holte den Pokal schließlch vor Wennebostel, Bissendorf und Berkhof.
Schließlich überreichte Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher noch eine silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft an Jessica Borgas. Die Mellendorferin ist zwar mittlerweile auch dort als Bürgerkönigin eine engagierte Schützin, hat ihrem Heimatort aber immer die Treue gehalten. Nach der Proklamation genossen die Wennebosteler das Essen und feierten gemeinsam bis in den frühen Morgen.