Sonnige Hubertus-Jagd

Jiffend warten die Foxhounds der Niedersachsen-Meute, umkreist vom Jagdherrn und den Hundeführern, darauf, dass es losgeht. Foto: A. Wiese

Hinter der Niedersachsen-Meute über Stock und Stein

Meitze (awi). Zum Auftakt der Jagdsaison bliesen am Sonntag die Rally Trompes de la Buryére der Familie Tessmann in Meitze ins Horn. Auf dem Hof Bäßmann hatten sich rund 40 Reiter versammelt, um auf Einladung des Reitvereins und der Jagdgemeinschaft Meitze traditionell hinter 22 Foxhounds der Niedersachsen-Meute über Stock und Stein durch die Meitzer Gemarkung zu galoppieren. In verschiedenen Feldern, so dass man ganz nach Wunsch springen konnte oder die festen Sprünge auslassen konnte, ging es bei herrlichem Sonnenschein über zwei Stunden lang durch Feld und Wald. Jagdherr Camill Freiherr von Dungern führte das Hauptfeld auf der von seiner Schwester Cinderella von Dungern geführten Schleppe. Am Ende kamen die Reiter wohlbehalten wieder am Hof Bäßmann an und es konnte zum Halali geblasen werden. Die Hunde zerfetzten knurrend das Curree (den Belohnungspansen) und Teilnehmer und Zuschauer, die die Jagd von landwirtschaftlichen Schleppern aus verfolgt hatten, stärkten sich bei der Jagdvesper in der Reithalle und schwärmten bereits von der nächsten Jagd.