Spannender Vormittag mit Baldur

Viel Spaß hatten die Brelinger Viertklässler beim Besuch von Sven Schlüter von der Klimaschutzagentur mit Handpuppe Baldtur. Foto: A. Wiese

Brelinger Grundschüler hatten den Energiezauberer zu Gast

Brelingen (awi). Klimaschutz für die Kleinen – unter diesem Motto steht das Aktionsprogramm des Energiezauberers Baldur. Spielerisch entdeckten nun auch die Schüler der 4. Klassen der Grundschule Brelingen gemeinsam mit der Handpuppe Baldur die Elemente Feuer, Wasser, Wind und Sonne. Sven Schlüter ist seit vielen Jahren mit Puppe Baldur auf Tour durch Kindergärten und Grundschulen, wobei er mit den Grundschülern schon wesentlich anspruchsvollere Experimente durchführen kann.Inga Jetter, Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Wedemark, verfolgte die Aktion in der Brelinger Schule und freute sich über das Interesse der Kinder, die ganz heiß darauf waren, selbst aktiv zu werden. Die Klimaschutzagentur koordiniert Umweltbildungsmaßnahmen mit finanziel­ler Unterstützung von Avacon. Die Förderung der Baldur-Aktio­nen soll das Klimaschutzengagement der Kommunen unterstützen. Die Ge­meinde Wedemark hat bereits in den Jahren 2009 und 2010 ihr individuelles Klimaschutz-Aktionsprogramm erar­beitet und bemüht sich aktiv um die Reduktion der Treibhausgasemissionen. Dazu gehört auch, das Umweltbewusstsein von Kindern zu wecken, erklärte Jetter.