Spardabank-Stiftung unterstützt RVC

Der RVC Resse bietet viele Aktionen auch für Kinder mit Behinderungen an.

Aktionen für Kinder mit und ohne Behinderungen

Resse. Auch in diesem Jahr haben die Voltigierer des RVC Wedemark über ihr reguläres Angebot hinaus zahlreiche Aktionen für Kinder mit und ohne Behinderungen angeboten. Schwerpunkt 2013 waren verschiedene Ferienaktionen, besonders für Kinder aus dem Stadtgebiet von Hannover, und insbesondere dort wo Kindern zwischen Plattenbauten und Betonflächen kein Platz für naturnahe Freizeitgestaltung bleibt. Bei diesen Aktionen setzten sich ganz besonders die Turniergruppenvoltigierer des Vereins ein, sie investierten ein hohes Maß an zeitlichem Einsatz und zeigten viel Engagement bei der Begleitung der Kindergruppen. Die Sparda-Bank Stiftung hat die Voltigierabteilung mit einer großzügigen Unterstützung in Höhe von 3.000 Euro bedacht, damit für die beiden neuen Pferde des Vereins passende Voltigierausrüstung angeschafft werden kann. Eine gute Voltigierausrüstung, vom speziellen Sattler passend für das jeweilige Pferd angefertigt, ist eine wichtige Voraussetzung für die Durchführung dieses Sportes und wird häufig unterschätzt. Schlecht sitzende Voltigiergurte führen zu massiven Rückenproblemen beim Voltigierpferd und können sogar die Ursache für Unfälle bei den Voltigierern sein. Überglücklich über diese Förderung bedankt sich Trainerin Iris Berthold herzlichst bei der Sparda-Bank-Stiftung! Für die kommenden Jahre ist eine Fortsetzung dieser besonderen Ferienaktionen geplant, die in allen Schulferien angeboten werden. Ein besonderes Augenmerk im kommenden Jahr gilt aber auch der Behindertensport-Voltigiergruppe des RVC Wedemark in Kooperation mit der Schule Unter den Eichen. Diese Gruppe wird im April an der Qualifikation für die Special Olympics im Jahr 2014 teilnehmen und bereitet sich derzeit intensiv auf den ersten Turnierstart in Lüchow vor.