Spaziergang der CDU

Die Teilnehmer des Moorspaziergangs erfuhren viel Wissenswertes.

25 Interessierte erkundeten Moorerlebnispfad

Resse. Der CDU-Ortsverband Bissendorf-Resse hatte seine Mitglieder zu einem Moorspaziergang eingeladen. 25 Moorinteressierte waren gekommen, um den eineinhalbstündigen Moor-Erlebnispfad mit Karl-Heinz Müller vom Moorinformationszentrum zu gehen. Gleich hinter den Sportanlagen an der Osterbergstraße führt ein Rundweg zu dem südöstlichen Teil des Otternhagener Moores. Anhand der zahlreichen aufgestellten Standorttafeln kann man viel über das Moor erfahren. Noch anschaulicher waren aber die Erläuterungen von Karl-Heinz Müller, der den Teilnehmern die Besonderheiten dieser Moorlandschaft näher brachte. Er berichtete von temporären Kleingewässern, zeigte die Handtorfstiche und erzählte von der im Jahre 1934 geplanten Autobahn durch das Otternhagener Moor. Auf der verlandeten Trasse findet man heute ein Übergangs- und Schwinggrasmoor mit Weidenbruch. Er führte die Gruppe auch zu einem Moorgewässer, das sich am Ende der alten Autobahntrasse befindet. Zahlreiche Libellen, vereinzelte Lurche und Vögel wurden hier schon beobachtet. Dieser Moorspaziergang war interessant und kann nur allen Moorinteressierten weiterempfohlen werden.