SPD beim Schützenverein Mellendorf

Daniel Poth, Vorsitzender des Schützenvereins Mellendorf (rechts) freute sich besonders, Vereinsmitglied Caren Marks begrüßen zu können, dahinter Rebecca Schamber, Karin Kuhlmann, Larbi Amerouz und Jean Pascal Schramke. Foto: R. Fischer

Schützenvorsitzender Daniel Poth freut sich über Vereinsmitglied Caren Marks

Mellendorf. Die SPD-Wedemark besucht im Rahmen ihrer monatlichen Vorstandssitzungen auch Vereine und Institutionen in den verschiedenen Ortsteilen der Wedemark. Im April war die SPD zu Gast im Schützenhaus des Schützenvereins Mellendorf von 1892. Empfangen wurden die Vorstandsmitglieder vom Vorsitzenden Daniel Poth, der sich besonders freute mit der Vorsitzenden der SPD-Wedemark und Bundestagsabgeordneten Caren Marks ein Mitglied des Vereins begrüßen zu können. Marks ist seit 15 Jahren Mitglied des SV-Mellendorf. Poth gab in seinen Ausführungen einen Überblick über die Struktur seines Vereins. Der SV Mellendorf ist mit seinen über 180 Mitgliedern der zweitgrößte Schützenverein der Wedemark und wird in diesem Jahr sein 125 jähriges Vereinsjubiläum begehen. Die derzeit aktiven Schützinnen und Schützen nehmen mit Luftgewehr und -pistole sowie in der Kleinkaliberklasse erfolgreich auf allen Ebenen an Wettbewerben teil. Der Verein ist stolz darauf, dass er außer mit den üblichen Zuschüssen durch die Gemeinde, die letzten Umbauarbeiten des Schützenhauses und der Schießanlagen komplett aus Eigenmitteln finanzieren konnte. Caren Marks und die Vorstandsmitglieder ließen sich auch über den geplanten Ablauf der Jubiläumsfeiern informieren. Durch den verspäteten Baubeginn der neuen Sporthalle auf dem Gelände des Schützenplatzes steht dieser für das Jubiläumsschützenfest in der gesamten Größe zur Verfügung. Das Schützenfest beginnt am Pfingstsamstag, 3. Juni und endet am Pfingstmontag. Poth rechnet bei der großen Jubiläumsveranstaltung am Sonntag mit 300 bis 400 Gästen, mit großem Festessen, einem Konzert der Rockkantine sowie einem Musikfeuerwerk. Zum Abschluss des Informationsgespräches führte Poth die Gäste noch durch die Schießanlagen des Vereins, wo unter seiner Anleitung auch Mitglieder des SPD-Vorstandes ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen konnten.
Caren Marks bedankte sich bei Daniel Poth für die ausführlichen und umfangreichen Informationen. Marks machte deutlich, dass auch der Mellendorfer Schützenverein mit seinen vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten auf die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes und seiner Mitglieder angewiesen ist. „Wir Politiker wissen, dass durch die ehrenamtliche Arbeit in unseren Vereinen auch der Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Einwohner in einer Gemeinde gefördert und gestärkt werden. Die SPD wird das vielfältige Vereinsleben und die wichtige ehrenamtliche Arbeit weiterhin verlässlich unterstützen“, so Caren Marks.