SPD-Fraktion stellt Sozialprogramm vor

„Für die Bürger da zu sein“ ist ein zentrales Anliegen der Sozialdemokraten

Wedemark. „Für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein“ – das ist in der Wedemark kein Schlagwort, sondern ein zentrales Anliegen sozialdemokratischer Gemeindepolitik, sagte der sozialpolitische Sprecher der SPD- Ratsfraktion, Heiner Peterburs.
„Alle sollen sich wohlfühlen“
Gemeinsam mit Bürgermeis-terkandidat Helge Zychlinski betont er: Die SPD setze sich für eine Gemeinde ein, in der sich alle Bürgerinnen und Bürger wohl fühlen, gut leben, lernen, arbeiten und sich individuell entwickeln können, egal welchen Alters, welchen Geschlechts und welcher Herkunft. „Durch Aktivierung und Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern, insbesondere von Menschen mit Migrationshintergrund sowie durch den weiteren Ausbau der kinder-, familien- und altersgerechten Infrastruktur wollen wir die Lebensbedingungen der Menschen in unserer Gemeinde weiter verbessern. Wir wollen eine lebendige Gemeindeentwicklung erhalten und schätzen das bürgerschaftliche Engagement als tragfähiges, wirksames und stützendes Element in unserer Gesellschaft“, so Peterburs und Zychlinski. Daher werde die SPD gemeinsam mit einem Bürgermeister Helge Zychlinski in den kommenden Jahren dafür sorgen, „dass wir die familienfreundlichste Kommune in der Region bleiben, die Seniorenarbeit und die Arbeit des Seniorenbeirats intensiv unterstützt wird, die inklusive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch Abbau von Barrieren in den Köpfen und Wegen gefördert wird, die Lebensberatung, der Frauennotruf, die Suchtberatung, der Kinderschutzbund, der Verein gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen und der Präventionsrat unterstützt wird, das lokale Bündnis für Familien mit seinen vielen Aktivitäten auch finanziell weiter gefördert wird, der Ausbau von differenzierten Wohnformen für ältere Menschen vorangebracht wird und das Projekt „Willkommenskultur“ zu einem Erfolg geführt wird. Auch der Umbau des Hauses Am Sande zum Mehrgenerationen- Haus erfolgt.
„Soziales Klima stärken“
„Die kommunale Sozialpolitik“, hebt SPD-Bürgermeisterkandidat Helge Zychlinski hervor, „ist ein Kernelement in der Daseinsvorsorge unserer Bürgerinnen und Bürger. Daher wollen wir auch für die Zukunft die Strukturen, Angebote und Organisationen erhalten und ausbauen, um das soziale Klima in der Wohlfühlgemeinde Wedemark nachhaltig zu stärken.“