SPD-Landtagsabgeordneter Kauroff besucht Industriehof in der Wedemark

Waren begeistert mit dem Industriehof ein weltmarktführendes Unternehmen besuchen zu können: SPD-Ratsmitglieder und der Landtagsabgeordnete Rüdiger Kauroff (Dritter von rechts).
Scherenbostel. Rüdiger Kauroff, SPD-Landtagsabgeordneter für die Wedemark, hat den Industriehof in Scherenbostel besucht. Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Peter Reuter und Karsten Molesch von der SPD-Ratsfraktion haben sich die Politiker einen Eindruck über das Wedemärker Unternehmen verschafft.
Hinter unscheinbarer Fachwerkfassade versteckt sich einer der führenden Anbieter von Landmaschinenteilen in Europa. Der familiengeführte Betrieb existiere seit 1975 und versorge Industrie, führende Erstausrüster sowie den Fachhandel mit Ersatz-, Verschleiß- und Bauteilen. „Wir bewegen die Erde“ ist das Leitmotiv des Betriebs in Scherenbostel. Und die Zahlen geben recht: Circa 40 Millionen Euro Jahresumsatz und eine Exportquote von 45 Prozent. Im Portfolio besitze der Industriehof über 16.000 Produkte, von denen etliche tagtäglich verfrachtet werden.
Am Standort in der Wedemark seien knapp 70 Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt 15 Nationalitäten vereine der Industriehof unter seinem Dach. Auch Integration wird bei dem Industriehof großgeschrieben. Eine eigene Kantine, die man mit Hilfe der Pestalozzi-Stiftung betreibt, oder Spenden an lokale Vereine und Feuerwehren zählen zum Selbstverständnis des Industriehofes. „Ein Vorzeigeunternehmen!“, resümiert der Landtagsabgeordnete Kauroff. Es sei toll zu sehen, dass ein weltmarktführendes Unternehmen die Regionalität bewahrt und einen starken wirtschaftlichen Anker für die Kommune bildet.