SPD spendet für Stiftung für Behinderte

Caren Marks (l.) und Helge Zychlinski (r.) überreichten Ulrike Hormann und Helmut Gierlich von der Stiftung für Behinderte den Scheck über 624,92 Euro als Erlös aus den Startgeldern des Caren Marks-Pokals. Foto: A. Wiese

Einnahmen aus dem Caren Marks-Pokal bringen 624,92 Euro

Wedemark (awi). Über die Summe von 624,92 Euro freut sich die Stiftung für Behinderte. Caren Marks und Helge Zychlinski von der SPD überreichten gestern vormittag den symbolischen Scheck an die Stiftungsvertreter Helmut Gierlich und Ulrike Hormann. Erwirtschaftet wurde die Summe beim traditionellen Fußballturnier um den Caren Marks-Pokal aus den Startgeldern der einzelnen Mannschaften in den Jahren 2012 und 2013. Es sei guter Brauch, die Einnahmen sozialen Zwecken in der Wedemark zu spenden, sagte Caren Marks und lobte in diesem Zusammenhang die „hervorragende Arbeit der Stiftung“. Abgezogen worden vom Reinerlös seien lediglich die Kos-ten für einen Satz Bälle für die Jugend des SCW, auf dessen Anlage der Caren Marks-Pokal veranstaltet wurde. Ausnahmsweise hatte die SPD die Einnahmen aus zwei Jahren zusammengefasst, weil zum Zeitpunkt der geplanten Übergabe im letzten Jahr gerade der Vorsitzende der Stiftung für Behinderte, Klaus Lempart, verstorben war. Am Donnerstag sei die Erste Gemeinderätin Konstanze Beckedorf zur neuen Vorsitzenden gewählt worden, berichteten Hormann und Gierlich. Sie freuen sich, mit der von der SPD gespendeten Summe Bedürftigen im Sinne der Stiftung eine Freude bereiten zu können. So gebe es aktuelle Projekte an der Berthold-Otto-Schule und der Schule Unter den Eichen, die die Stiftung unterstütze. Aufgrund der aktuellen Zinssituation seien die Möglichkeiten zur Ausschüttung von Jahr zu Jahr geringer. Über Spenden freut sich die Stiftung daher immer.