SPD: Wirtschaftsförderung wird ausgebaut

Fraktion setzt bereits bei Haushalt 2014 neue Akzente

Wedemark. Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion Jürgen Benk und SPD-Bürgermeisterkandidat Helge Zychlinski setzen sich für eine Stärkung der Wirtschaftsförderung in der Wedemark ein. Die SPD-Fraktion wird bereits im Rahmen des Haushaltes 2014 neue Akzente setzen. „Die Standortbedingungen für die Wedemark sind gut: Alle Autobahnen und der Flughafen befinden sich in unmittelbarer Nähe, Gütertransportmöglichkeiten mit der Bahn und das Potential der Region Hannover sind vorhanden. Daraus kann viel entwickelt werden“ stellt Zychlinski heraus. Um diese Potentiale besser nutzen zu können, plant Helge Zychlinski einen deutlichen Ausbau der Wirtschaftsförderung in der Gemeindeverwaltung. „Ich will die Wirtschaftsförderung in die Lage versetzen, auch aktiv Unternehmen für die Wedemark zu gewinnen“, hebt der Bürgermeisterkandidat hervor. Andere Kommunen seien bei der Kaltakquiese deutlich erfolgreicher als die Wedemark. Helge Zychlinski mahnt zudem ein stärkeres Einbringen der Gemeinde bei der regionalen Wirtschaftsförderung an. „Ich werde im Falle meiner Wahl bei Hannoverimpuls und dem Wirtschaftsdezernenten der Region Hannover eine stärkere Beachtung der Wedemark einfordern und durchsetzen“, so Zychlinski. Jürgen Benk macht deutlich, dass die SPD-Fraktion bereits im Rahmen der Haushaltsberatungen 2014 die Ziele und Maßnahmen der Wirtschaftsförderung überprüfen werde. Die Ziele sind nach Bengs Auffassung zu verwaltungslastig und zu wenig auf die Gewerbebetriebe und Gewerbeansiedlungen ausgerichtet. Desweiteren erwartet Benk, dass die immer wieder geforderte Tourismusinitiative endlich auf den Weg gebracht wird. Es sei in der Vergangenheit in diesem Bereich zu wenig passiert.
„Die Gemeinde Wedemark hat im Verbund mit den Nachbargemeinden ein vielfältiges und attraktives Angebot, das gebündelt und erschlossen werden kann. Dies verbessert die Attraktivität der Gemeinde als Zuzugs- und Naherholungsgebiet, erhöht den Wohn- und Freizeitwert in der Gemeinde Wedemark“ so Benk. Helge Zychlinski verwies hierzu in seiner Eigenschaft als Regionsabgeordneter auf die gelungene Ansiedlung des Moor-Informations-Zentrums in Resse, das sich als Renner erwiesen habe. „Diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Region will ich auch bei der Tourismusinitiative fortführen. Die Naherholungsangebote in der Wedemark sind überaus attraktiv: Beispielhaft sind die umfangreichen Radwege, der geologische Erlebnispfad, die hervorragende Gastronomie und die vielfältige Landschaft zu nennen. Im Verbund mit Nachbarkommunen lässt sich ein attraktives, gebündeltes Freizeitangebot im Norden der Region entwickeln und anbieten, von dem alle profitieren können“.