Sportverein Lindwedel feierte 70. Bestehen

Den "Kleinen und Großen" Sportlern wurde am Jubiläumstag des Vereins viel geboten. Foto:F.Krebs

Der "Tag des Sports" und das anschließende Open Air lockte zahlreiche Besucher auf den Sportplatz

Lindwedel (fk). Anlässig ihres 70-jährigen Bestehens lud der Sportverein Lindwedel-Hope sportbegeisterte „kleine und große“ Besucher zu einem Schnuppertag auf das Vereinsgelände ein. Neben Fußball, Tennis, Badminton und Volleyball bot der Verein den zahlreichen Kindern Bewegungsspiele sowie Aikido. Der Verein wurde 1946 als ein reiner Fußballverein gegründet. Inzwischen haben sich zahlreiche Sportarten entwickelt, sodass für jeden das Richtige dabei ist. Rund 25 Trainerinnen und Trainer waren vor Ort und standen den interessierten Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. „Alle Sportarten werden ganzjährig angeboten“, erklärte Vorsitzender Detlef von Bestenbostel. „Um die materiellen und ideellen Dinge kümmerten sich die Fußballfreunde“, fuhr er fort. Zur Stärkung gab es für die Sportlerinnen und Sportler ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet der Gymnastikfrauen. Aktuell hat der Verein 550 Mitglieder, darunter 180 Kinder. Im Anschluss an das Sportfest strömten zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Open Air auf das Gelände des Sportvereins. Organisiert wurde das ganze vom Heimatverein Lindwedel. Mit bekannten Bands wie Tri&Olé, CS Exit, Leafs&Trees, Lichtjahr und Lead Inc. aus Lindwedel und der Wedemark war auch hier für jeden Musikgeschmack etwas dabei.