Stille E-Punkt-Stützpunkthändler

Wilfried Stille in Elze ist jetzt e-Punkt-Händler und bietet eine große Auswahl an Elektro-Rädern. Foto: A. Wiese

Mit e-Rädern das Fahrradfahren neu erleben

Elze. An Innovationen hat es der Fahrradbranche in der Vergangenheit nicht gemangelt und damit wurde die Salonfähigkeit des Fahrrades erreicht. Aber was nutzen ausgereifte Schaltsysteme, optimale Rahmengeometrien und viele Gänge, wenn der Gegenwind stärker bläst als erwartet oder auf der gewählten Route mehr Steigungen zu bewältigen sind als gedacht? Wolhl jeder während einer Fahrradtour schon einmal an die eigene Belastungsgrenze gelangt, unabhängig vom Fitnessgrad.
Die Fahrradindustrie hat längst auf die an sie gestellte Herausforderung reagiert. Was in der Autobranche mit enormem Werbeaufwand derzeit in den Fokus gerückt wird, ist im Fahrradbereich längst praktizierte Realität: Elektroantriebe erobern den Markt, die Absatzzahlen boomen. Wie passt das zur vorherrschenden Meinung, e-Räder seien die Lösung für Mobilitätsprobleme der Generation 60 plus oder von Mitbürgern mit körperlichen Beeinträchtigungen? „Diese Einschätzung ist längst überholt", weiß Fahrradhändler Wilfried Stille vom Zweiradfachgeschäft Stille in Elze. „e-Räder bieten derart viele Vorteile, dass sie eine echte Alternative zu den herkömmlichen Rädern für Jeden darstellen." In der Tat bietet das neue Trendprodukt Hilfe immer dann, wenn sie benötigt wird. Beispielsweise, um unverschwitzt im Büro anzukommen und auf dem Rückweg ohne e-Unterstützung eine elegante Trainingseinheit hinzulegen, um Partnern mit unterschiedlichem Leistungslebel die Gelegenheit zu geben, endlich wieder „auf Augenhöhe" fahren zu können oder das Erkunden von Regionen zu ermöglichen, die bisher abseits des bisherigen Aktionsradius lagen. „Energie erleben“ heißt das Motto des bundesweit einmaligen Konzeptes, dem wird uns angeschlossen haben", so Wilfried Stille, dessen Zweiradgeschäft sich ab sofort „e-Punkt" nennen darf. Als äußeres Zeichen ziert von jetzt an ein auffälliger grüner Punkt mit einem großen „e" die Schaufensterfront. „Das Konzept sieht vor, den Fahrradfahrern die Vorzüge der „Räder mit dem Energie-Plus" zu verdeutlichen, Berührungsängste zu nehmen und ein optimales Maß an Beratung und Service zu gewährleisten. Auch das Vorhalten merher unterschiedlicher e-Räder und das zur Verfügungstellen von Testrädern ist für uns selbstverständlich". Vom Erfolg des Konzeptes ist Wilfried Stille überzeugt: „Technik hat sich überall dort durchgesetzt, wo sie dem Menschen sinnvolle Erleichterung brachte. Und Anstrengung ist beim Fahrradfahren nun mal an der Tagesordnung." Und wer möchte nicht bei außergewöhnlicher Belastung auf Knopfdruck das „Plus an Energie" spüren? Mittlerweile sind die angebotenen e-Systeme technisch ausgereift, leistungsfähig und erstaunlich klein. Weitere Informationen und einen Übersicht der Programmvielfalt bietet die Homepage des e-Rad-Herstellers VICTORIA auf www.e-Raeder.info. Wer allerdings selbst „Energie erleben“ möchte, sollte sich beim Zweiradfachgeschäft Stille zu einer kostenlosen Probefahrt anmelden. Die erste Fahrt auf einem e-Rad wird zu einem unvergesslichen Erlebnis, ist Wilfried Stille überzeugt. Er freut sich, der einzige E-Punkt-Stützpunkthändler der Wedemark zu sein. Mit mehr als 20 unterschiedlichen E-Bikes verschiedener Hersteller kann er eine ansehnliche Auswahl bieten und hat immer verschiedene Antriebskonzepte zum Ausprobieren vorrätig, vom Elektro-Faltrad bis zum individuellen modularen Sonderbau. Dass das Zweiradfachgeschäft Stille außerdem mehr als 15 Jahre Erfahrung bei E-Bikes vorweisen kann und bekannt für seine individuelle persönliche Beratung ist, rundet die Sache ab.