Stimmungsvoller Weihnachtsbaum-Verkauf

Weihnachtsbaum-Markt auf Backhaus Hof in Gilten

Gilten. Der Weihnachtsbaum steht für Tradition, Gemütlichkeit und Winterzauber. Beim Kauf der Tannen und Fichten geraten jedoch viele Familien in Stress. Es gibt aber auch stimmungsvolle Möglichkeiten, in Ruhe und Frieden einen Weihnachtsbaum zu wählen. Zum Beispiel auf dem Hof Backhaus in Gilten. Dort findet am 12. und 13. Dezember zum vierten Mal der Weihnachtsbaum-Markt statt.
Vor der Kulisse eines Damwild-Gatters wird die Wahl des Weihnachtsbaumes zu einem ganz besonderen Moment. In aller Ruhe können sich die Besucher für eine Tanne oder Fichte aus der Region entscheiden – frisch geschlagen auf den Backhaus-Plantagen. Anschließend gibt es ausreichend Möglichkeit, das weihnachtliche Treiben rund um den Weihnachtsbaum-Verkauf zu genießen. Kinder können in einer riesigen Strohburg toben oder sogar die beiden echten Rentiere aus Deutschlands einziger Rentierschule streicheln, die jedes Jahr ein Highlight auf dem Markt in Gilten sind. Im weihnachtlichen Streichelzoo der Familie Backhaus gibt es außerdem Alpakas, Ponys und Ziegen mit Lämmern. Das weihnachtliche Markttreiben rund um den Weihnachtsbaum-Verkauf bietet außerdem die Gelegenheit, von Hand gefertigte Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Rund 20 Aussteller bieten Kunsthandwerk, Schmuck, Textilien und andere dekorative Dinge an. Kulinarisches wie Heidschnucken-Spezialitäten oder Honig ist ebenfalls zu finden. Und natürlich werden die Besucher wieder von der Giltener Feuerwehr und dem Schützenverein mit heißen Getränken, Kuchen oder Gegrilltem bewirtet.
Der Weihnachtsbaum-Markt auf Backhaus Hof in Gilten, An der Marsch 4, hat am 12. und 14. Dezember von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Bereits einen Tage zuvor, am 12. Dezember, eröffnet die Familie Backhaus wieder ihre Weihnachtsbaum-Plantage zwischen Negenborn und Resse an der L 380. In landschaftlich reizvoller Lage gibt es dort überwiegend Nordmanntannen. Für die Bewirtung ist gesorgt.