Stolze Länge für Mellendorfer Gurke

Hildegard Wojke mit ihrer selbstgezogenen Schlangengurke. Foto: A. Wiese

Hildegard Wojkes Schlangengurke an der Hauswand bringt es auf 48 Zentimeter

Mellendorf (awi). Besonders große Kürbisse oder Tomaten hat es in der Berichterstattung des ECHO schon öfter gegeben, besonders lange Gurken sind da eher seltener. Doch die 57-jährige Hildegard Wojke aus Mellendorf ist stolz auf ihre außergewöhnlich lange Schlangengurke, die außerdem kerzengerade wächst und beachtliche 48 Zentimeter misst. Das Besondere an dieser Gurke ist außerdem, dass sie nicht in einem normalen Gemüsegarten auf der Erde liegt, sondern an einer Rankhilfe an der Klinkerwand neben der Haustür in der Straße Am Wedemarkbad wächst. „Und ich benutze keinen Dünger oder sonst irgendwelche Hilfsmittel“, betont Hildegarad Wojke. Lediglich ein bisschen frischer Mutterboden wird ausgebracht, wenn sie die in Töpfen vorgezogenen Gurkenpflänzchen nach den Eisheiligen ins Freie zwischen Blumen und Kräuter hinauspflanzt. Geerntet wird die Super-Gurke noch nicht.Die Hobby-Gärtnerin will erst einmal abwarten, wie lang das gute Stück noch wird.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern