Street Art auf dem Campus W.

Mats Schmidt (von rechts), Joanna John und Lukas Wiese in voller Sprayaktion, während Jonas Wömper der Kulturbeauftragten Angela von Mirbach Spray-Motive zeigt. Foto: B. Stache

Schüler setzen ihre Ideen auf langer Holzwand mit Spraydosen farbig um

Mellendorf (st). Drei Tage lang stand die 15 Meter lange Holzwand auf dem Campus W. wieder einmal im Focus von Schülern. Gemeinsam mit Street-Art-Künstler Jonas Wömpner aus Hannover fertigten die Jugendlichen am Freitag allerlei Skizzen an, die am Wochenende schließlich als Spray-Kunstwerke auf der Bretterwand ihre Vollendung fanden. Das Graffiti-Projekt „wir.macht.neu.#1“ war 2015 von der Gemeinde Wedemark ins Leben gerufen worden. Dahinter steckt nach Aussage der Kulturbeauftragten Angela von Mirbach die Leitidee, in Gemeinschaft etwas zu schaffen, was die Schüler interessiert. „Wir helfen euch dabei. Gestaltet euren Lebensraum mit eigenen Händen“, erklärte sie. Und so sprayten am Sonnabend die 16-jährigen IGS-Schüler Mats Schmidt und Lukas Wiese Graffiti Street Art auf die Wand – mit viel Farbe, Formen und natürlich eigenem Schriftzug. „Damit überträgt Lukas seine eigene Handschrift auf das gesamte Kunstwerk“, erläuterte Jonas Wömpner. Mit von der Spray-Partie war auch Joanna John. Die 18-Jährige hat in diesem Jahr ihr Abitur am Gymnasium Mellendorf abgelegt und kennt die Bretterwand noch aus Schülerzeiten. Das Graffiti-Projekt soll auch im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden, kündigte Angela von Mirbach an.