Tage des offenen Gartens in Lindwedel

 

Nicht nur schöne Gärten, auch Kunst und Konzert zu bewundern

Lindwedel. Nun bereits zum fünften Mal in Folge, öffnen vier Gärten im Wohngebiet „Heidlandsfuhren“ in 29690 Lindwedel ihre Pforten zu „Tagen des offenen Gartens“. Christa Beyer und Kat-rin Peper, Familie Bathe, Martina und Jürgen Eidt sowie das Künstlerehepaar Hölzer, verwandeln ihre großen und liebevoll gepflegten Gartengrundstücke in eine vielseitige und abwechslungsreiche Freiluftgalerie. In deren luftigen Räumen farbenprächtige Aquarelle, gesprühte Leinwände, beeindruck-ende Holzskulpturen und allerlei andere Gartenobjekte zu bewundern sind. Darüber hinaus wird eine kreative Schreibwerkstatt zum Thema „Kräuter“ angeboten und eine Fotoausstellung zu sehen sein. Zudem, kann am Samstagabend ab 19 Uhr, bei einem bestuhlten Konzert im Skulpturengarten, der Sängerin Binia Hölzer gelauscht werden, die bekannte und unbekannte Stücke anderer Musiker interpretiert. Die Palette reicht dabei von Reinhard Mey, Xavier Naidoo, Nena, Alanis Morissete, Adoro, ... bis hin zu Binias 1. eigenen Lied. Der Eintritt in alle beteiligten Gärten und dem Konzert ist selbstverständlich frei! Eine Vorort-Ausschilderung sowie Parkplätze an den Seitenstreifen sind vorhanden !
In den Heidlandsfuhren 3
Auf dem von Koniferen, Laubbäumen und Rhododendren gesäumten Eckgrundstück hat Christa Beyer in jahrelanger Aufbauarbeit einen hübschen Blumengarten angelegt, der durch abwechslungsreiche Gestaltungsmomente überrascht. Lauschige Ecken und Nischen, in denen kleine und große Objekte aus Fundstücken stehen, und zwei kleine Teiche bereichern den Garten. Inmitten der blühenden Pracht finden sich Einblicke in das malerische Werk der Kaiserslauterer Künstlerin Katrin Peper. Sie zeigt minutiös gemalte Aquarelle von Vögeln und Insekten, die bereits in zahlreichen Ausstellungen der Wildlife-Art u.a. in den Naturkundemuseen Bad Dürkheim, bei der MOVO 2009 in Halberstadt und der Art & Vielfalt 2008 in Magdeburg großen Anklang fanden. Eine Augenweide bilden in diesem Jahr eine Kollektion dekorativer Quilts, Kissen, Taschen und andere textiler Objekte. Kunstwerke, Kunsthandwerk sowie Objekte für den Garten können käuflich erworben werden.
In den Heidlandsfuhren 8
Gleich schräg gegenüber hat das Künstlerehepaar Hölzer (ARTUNIQUE.de + BINIAMUSIK.de) seine ganzjährige, kreative Wirkungsstätte. Auf dem von hohen Bäumen gesäumten Grundstück, findet der Besucher zahlreiche massive Holzskulpturen, rustikale Gartenbänke, geschwungene Kerzenständer, prächtige Wurzelholz-Schalen, sowie allerlei andere kreative Kunstobjekte, aus dem natürlichen Rohstoff Holz. Darüber hinaus wird in diesem Jahr, eine Sonderausstellung mit gesprühten, fotorealistischen Leinwänden zu sehen sein. Für den Samstagabend (19 Uhr) ist dann auf dem parkähnlichen Gelände wieder ein bestuhltes Gartenkonzert geplant. Bei diesem etwa einstündigen Auftritt wird die professionelle Sängerin Binia Hölzer sich selbst am Klavier begleitend, ruhige und besinnliche Lieder vortragen. Unterstützt wird sie dabei von befreundeten Musikern aus Bielefeld und Hannover. Ein abwechslungsreiches Programm ist garantiert!
In den Heidlandsfuhren 33
Der 850 m² große Naturgarten ist mit verschiedenen Sträuchern eingefasst, die zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühen. Es gibt u.a. zwei große Haselnusssträucher, diverse Rhododrendren und blaue sowie weiße Hortensien. An das Haus grenzt eine Rabatte mit vielen Rosen und Stauden in allen Farben. Außerdem gibt es ein Hochbeet, in dem diverse Kräuter, Radieschen und Salate gezogen werden. Mitten auf dem wunderschönen Rasen, steht eine 45 Jahre alte Linde, die dem Haus und deren Bewohnern Schatten spendet. Das Herzstück dieses Gartens ist eine Teichlandschaft, in der sich einige Goldfische sehr wohl fühlen. Ein kleiner Teich, der direkt an die Terrasse grenzt, fließt unter einer Brücke in den großen Teich. Dort gibt es einige prächtige Koi-Karpfen zu bewundern, wobei zwei davon schon stolze 20 Jahre alt sind und das stattliche Maß von 70 cm erreicht haben. Die Teiche werden von einem Wasserfall gespeist, der sein Wasser aus der Filteranlage bezieht. Den Blick in den Garten, kann man von verschiedenen Sitzgelegenheiten immer wieder neu genießen. Eine Bank am Teich lädt zum verweilen und betrachten der Fische ein.
In den Heidlandsfuhren 52
Das Ehepaar Eidt präsentiert in ihrem Garten eine Kräuterspirale, die nach dem Entwurf des Begründers der Permakultur, Bill Mollison, neu gestaltet wurde. Durch ihren dreidimensionalen Aufbau ist es möglich, dass Pflanzen aus verschiedenen Klimazonen jeweils ihren idealen Standort finden. Durch gezielt angeordnete Pflanzung sorgen die Pflanzen gegenseitig für die Abwehr von Schädlingen. Ein kleiner Teich auf der Südseite dient auch Bienen und Vögeln als Tränke. Darüber hinaus bietet Martina Eidt eine Schreibwerkstatt an, wo das kreative Schreiben zum Thema Kräuter der Inhalt ist. Jürgen Eidt präsentiert unter dem Thema „Von der Schönheit des Verfalls“ eigene Fotos, die sich mit dem Phänomen des Entstehens und Vergehens auseinandersetzen.