Talente Tage in der Wedemark

Der indische Tanz Workshop, unter der Leitung von Sita Meyer-Dohm, präsentiert dem Publikum sein Ergebnis. Foto: M. Pleuß

Elf Workshops zum Thema „Fremde Welten“

Wedemark (mp). Dieses Jahr drehte sich bei den Talente Tagen alles um das Thema „Fremde Welten“. Organisiert wurde die Aktion von den sechs Grundschulen, sowie den vier weiterführenden Schulen der Gemeinde Wedemark, um besonders interessierte Schüler zu fördern. So wurden elf Workshops angeboten, in denen die 99 Teilnehmer aus den Jahrgängen drei bis sieben andere Arbeitsmethoden als die aus dem Schulalltag bekannten kennenlernten. Zwei Tage lang wurde in den Gruppen, die sich mit den Bereichen Musik, Kunst, Mathematik oder Technik beschäftigten, gemalt, getanzt, getüftelt und experimentiert. Zum Beispiel bauten die Schüler eigene Roboter, lernten Lieder und Tänze aus anderen Ländern kennen oder setzten sich intensiv mit dem Thema Magnetismus auseinander. Dabei unterstützten die älteren Schüler die Jüngeren und eine tolle Arbeitsgemeinschaft entstand. Für die Stärkung zwischendurch gab es ein gemeinsames Mittagessen, bei dem sich die Teilnehmer austauschen konnten. Am Mittwoch wurden dann die Ergebnisse präsentiert. Für die Besucher gab es indische Tanzaufführungen oder eine Ausstellung in der Kunst mit Mathe verbunden wurde. Wakleite Frank, Lehrerin am Gymnasium und Hauptkoordinatorin der Talente Tage, bedankt sich bei allen Beteiligten für das große Engagement, durch das es möglich war, den Schülern zwei interessante Tage zu bieten.