Tanztee der Ortsräte sehr gut besucht

Die Tanzfläche im Gasthaus Bludau war immer gut gefüllt. Und auch Kaffee und Kuchen wurde sehr gut zugesprochen. „Das war nicht der letzte Tanztee hier“, versprechen die Ortsbürgermeister. Foto: A. Wiese

Angebot lockt Tanzfreunde aus der gesamten Region nach Wennebostel

Wennebostel (awi). Aller guten Dinge sind nicht nur drei und in Abwandlung dieses Sprichworts wurde auch der vierte Tanztee der Ortsräte Wennebostel und Scherenbostel ein voller Erfolg. Rund 80 Gäste bevölkerten die Tanzfläche und die Tische im Seitenraum. Die Ortsbürgermeister Achim von Einem und Gerd Dolle hatten angesichts der Konkurrenz durch verkaufsoffenen Sonntag in Mellendorf und Kartoffelfest in Wennebostel zunächst einmal vorsichtig disponiert und den Saal abgeteilt. Doch den Vorhang muss-ten sie schon bald aufziehen, denn der Saal füllte sich schnell. Die flotte Musik legte auch diesmal Sänger Paul Harwin vom Swing-Orchester Hannover auf und bekam dafür wieder viel Beifall. Auf die Übungsabende hatte das Organisationsteam mit von Einem, Dolle und Marion Brüggemann-Behnke diesmal verzichtet, doch auch so war die Hemmschwelle, einfach mal vorbeizukommen und das Tanzbein zu schwingen, nicht zu hoch. Die Vertreter hauptsächlich der mittleren und schon etwas älteren Generation legte eine flotte Sohle aufs Parkett und waren dem Langsamen Walzer ebenso gewachsen wie dem Wiener Walzer, für den Paul Harwin nicht ganz passend zur Jahreszeit den „Schneewalzer“ ausgesucht hatte.