Tausendundeine Nacht in Abbensen

Die Vorführung des Tanzateliers Daya Dora beim Sommerfest des CURATA Seniorenzentrums Haus Abbensen erfreut auch Lolita Horn (links). Foto: B. Stache

CURATA Seniorenzentrum Haus Abbensen feiert Sommerfest mit orientalischem Tanz

Abbensen (st). Sommerlicher hätten die Bedingungen für das Sommerfest des CURATA Seniorenzentrums Haus Abbensen am Sonnabend nicht sein können. Bei sonnigen 24 Grad und blauem Himmel feierten die Bewohner im großen Garten des Seniorenzentrums unter dem Motto „Tausendundeine Nacht“. Zeltdach und Bänke luden auch die vielen Gäste zum Verweilen und Klönen ein – bei Kaffee, Kuchen und Unterhaltung. Für große Begeisterung sorgten die orientalischen Tanzdarbietungen vom Mitgliedern des Tanzateliers Daya Dora aus Neustadt-Borstel. Daya Dora und ihre Tänzerinnen zauberten in aparten Kostümen orientalisches Flair in den CURATA-Garten in Abbensen. Die Tanzvorführung wurde mit einem Schleiertanz aus dem Musical Aladin eröffnet. Lolita Horn, die seit Mai dieses Jahres die Einrichtungsleitung des CURATA Seniorenzentrums Haus Abbensen innehat, sowie Bewohner und Besucher des Hauses hatten ihre Freude daran. Die neue Leiterin des Seniorenzentrums stammt aus Prignitz/Brandenburg. Die Betriebswirtin hat ein Studium Diplom Ingenieur für Leichtindustrie absolviert. Bis 2010 arbeitete sie in Sachsen und Thüringen in der Altenpflege. „Ich bin seit 27 Jahren als Heimleiterin tätig“, erklärte Lolita Horn. Sie wohnt seit 2013 in Linsburg im Landkreis Nienburg/Weser und hat zwei erwachsene Töchter. Im Alter von 42 Jahren machte sie ihren Fachhochschulabschluss als Sozialwirtin und qualifizierte sich damit als Leiterin einer Altenpflegeeinrichtung. „Ich freue mich, Leiterin im CURATA Haus Abbensen geworden zu sein. Ich wurde von den Mitarbeitern und Bewohnern sehr nett aufgenommen",  brachte Lolita Horn ihre Freude zum Ausdruck. „Beim heutigen Sommerfest möchten wir alle gemeinsam fröhlich feiern“ – sie hatte nicht zu viel versprochen!