Ted Adkins begeisterte Mellendorfer

ed Adkins und die Eternal Flames sorgten in der Mellendorfer St.-Michaelis-Kirche für besinnliche Momente.

100 Besucher bei weihnachtlichem Konzert

Mellendorf (sb). Für Wedemärker, bei denen die vorweihnachtliche Stimmung eine Woche sechs Tage vor Heiligabend immer noch nicht angekommen war, wäre das Konzert von Ted Adkins in der Mellendorfer St. Michaelis-Kirche ein unschlagbarer Geheimtipp gewesen. Gemeinsam mit dem Chor Eternal Flames sang sich der Amerikaner am vergangenen Sonnabend schnell in der Herzen der Besucher und sorgte für besinnliche Momente in der sonst so terminreichen und hektischen Zeit vor dem Fest. Der 1948 in den USA geborene Theodore Adkins sagt über sich, dass Singen für ihn „Ausdruck von Lebensfreude unter Einsatz des ganzen Körpers und der Seele“ sei – und stellte den Mellendorfern das gefühlvoll unter Beweis. Zusammen können Adkins und seine Eternal Flames – die übrigens zum Großteil aus seinen Gesangsschülern bestehen – auf ein umfangreiches Song-Repertoire zurückgreifen, das sich gleichermaßen aus Musicals, Pop und Country, aus Jazz und Filmmusik zusammensetzt. Für die rund 100 Mellendorfer, die am Samstagabend gekommen waren, beschränkten sich die Musiker dabei natürlich vornehmlich auf Lieber mit weihnachtlichen Motiven und stimmten die Besucher einen Tag vor dem Vierten Advent hervorragend auf die schönsten Tage des Jahres ein.